28.02.2013 08:09
Bewerten
 (0)

Aktien Asien: Sehr fest - Wall Street, BoJ-Nachrichten stützen

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Die sehr gute Stimmung an der Wall Street mit einem neuen Hoch beim Dow Jones Industrial (Dow Jones) seit Oktober 2007 hat sich am Donnerstag auf die asiatischen Aktienmärkte übertragen. Die wichtigsten Indizes verbuchten kräftige Kursgewinne und reagierten damit auch auf den Nominierungsvorschlag für den neuen Chef der Bank of Japan. Premierminister Shinzo Abe hat Haruhiko Kuroda als künftigen Präsidenten der Notenbank vorgeschlagen. Kuroda plädiert im Interesse Abes für eine aggressive Lockerung der Geldpolitik. Die Märkte wurden zusätzlich von der Hoffnung auf eine am Ende doch zügige Koalitionsbildung in Italien gestützt. Am italienischen Anleihemarkt hat sich die Lage inzwischen etwas entspannt.

    Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, gewann zuletzt 1,04 Prozent auf 900,82 Punkte. In Tokio stieg der Nikkei-225-Index (Nikkei 225) zum Handelsende um 2,71 Prozent auf 11.559,36 Punkte. Positiv wirke in Japan neben der vorgeschlagenen Nominierung Kurodas auch eine erneut gestiegene Industrieproduktion, hieß es.      

    Der CSI 300, der die Titel der 300 größten Unternehmen vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen umfasst, stieg um 2,60 Prozent auf 2.662,18 Punkte. In Hongkong rückte der Hang-Seng-Index um 1,44 Prozent auf 22.902,64 Punkte vor. Der südkoreanische Kospi-Index beendete den Handel in Seoul mit einem Plus von 1,12 Prozent auf 2.026,49 Punkte. Der FTSE Straits Times Index in Singapur legte zuletzt um 0,30 Prozent auf 3.270,85 Punkte zu, und der Sensex im indischen Mumbai notierte mit plus 0,03 Prozent auf 19.158,73 Punkte so gut wie unverändert./ajx/rum

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?