03.08.2012 07:56
Bewerten
 (0)

Aktien Asien: Weitere Verluste - Enttäuschung über EZB belastet

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Die Enttäuschung über die jüngste Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) hat an den asiatischen Börsen am Freitag für weitere Verluste gesorgt. Am Donnerstag hatte EZB-Chef Mario Draghi ein sofortiges Eingreifen auf den Anleihemärkten zur Bekämpfung der Euro-Schuldenkrise ausgeschlossen. Er stellte zwar für später Anleihekäufe bei Staaten wie Italien oder Spanien in Aussicht. Bedingung dafür wäre aber, dass die Regierungen Finanzhilfen beim Rettungsfonds EFSF beantragen. Laut Marktexperten belasteten zudem Spekulationen, dass sich auch die chinesische Notenbank mit einer Lockerung ihrer Geldpolitik noch Zeit lassen könnte. Der MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, verlor 1,17 Prozent auf 787,87 Punkte.

 

    In Tokio sank der Nikkei-225-Index (Nikkei 225) in der letzten Handelsstunde um 1,21 Prozent auf 8.548,06 Punkte. Die Fluggesellschaft Japan Airlines stand hier mit ihrer für den 19. September angekündigten Rückkehr an die Börse im Fokus. Außerdem belasteten Kursverluste bei Sharp und Sony , die beide am Vortag enttäuschende Zahlen vorgelegt hatten. Sharp-Aktien brachen zeitweise um ein Viertel ein.

 

    Lediglich auf dem chinesischen Festland verbuchten die Aktienmärkte ein moderates Plus: Der CSI 300 Index, der die Aktien der 300 größten Unternehmen vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, rückte um 0,24 Prozent auf 2.340,59 Punkte vor, wogegen der Hang-Seng-Index in Hong Kong 0,89 Prozent auf 19.515,66 Punkte abgab. In Singapur verlor der FTSE Straits Times Index knappe 0,11 Prozent auf 3.032,97 Punkte. Für den Kospi-Index in Seoul ging es um 1,11 Prozent auf 1.848,72 Punkte nach unten, und der Sensex in Mumbai sank um 1,00 Prozent auf 17.052,31 Punkte./gl/rum

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Sony Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
13.04.2012Sony buySarasin Research
11.04.2012Sony buySarasin Research
03.02.2012Sony buySarasin Research
15.09.2011Sony outperformMacquarie Research
01.09.2011Sony buyCitigroup Corp.
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
23.11.2011Sony verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
02.03.2009Sony underperformCredit Suisse Group
26.01.2009Sony meidenFrankfurter Tagesdienst
16.12.2008Sony DowngradeCredit Suisse Group
15.12.2008Sony meidenEuro am Sonntag
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sony Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dementi - Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen gibt keine klaren Hinweise auf frühere Zinserhöhung -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär. Russischer Hilfskonvoi überquert ukrainische Grenze. Schmolz + Bickenbach nicht an ThyssenKrupp-Tochter VDM interessiert.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen