09.11.2012 08:27
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Ausblick: Kaum verändert bis freundlich erwartet

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach zwei Handelstagen mit teils kräftigen Verlusten dürften sich die europäischen Aktienmärkte freundlich bis stabil zeigen. Der Future auf den Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) legte rund 45 Minuten vor Börsenbeginn um 0,20 Prozent zu. Den britischen FTSE 100 taxierte der Broker IG um 0,04 Prozent höher. Dass die Entscheidung über Griechenland-Hilfszahlungen stockt, sollte den Markt nicht sehr stark überraschen, sagte ein Händler. Kreisen zufolge wird die Eurogruppe der Finanzminister am Montag noch nicht über die nächste Hilfszahlung an das pleitebedrohte Griechenland entscheiden. Das Ergebnis der endgültigen Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und der Troika stehe noch aus, hieß es zur Begründung.

 

    Impulsgebend könnten dagegen vor allem anstehende Daten zur Industrieproduktion in Frankreich und Italien sein sowie am Nachmittag US-Großhandelsdaten und das von der Universität Michigan ermittelte Verbrauchervertrauen. Zu den Schwergewichten, die an diesem Freitag Quartalszahlen vorlegen, zählt der im Leitindex der Eurozone notierte Versicherer Assicurazioni Generali./ck/rum

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Assicurazioni Generali S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Assicurazioni Generali S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2015Assicurazioni Generali buyUBS AG
19.01.2015Assicurazioni Generali HoldJefferies & Company Inc.
19.01.2015Assicurazioni Generali NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015Assicurazioni Generali NeutralCitigroup Corp.
13.01.2015Assicurazioni Generali overweightJP Morgan Chase & Co.
26.01.2015Assicurazioni Generali buyUBS AG
13.01.2015Assicurazioni Generali overweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2015Assicurazioni Generali overweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2015Assicurazioni Generali buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.12.2014Assicurazioni Generali overweightJP Morgan Chase & Co.
19.01.2015Assicurazioni Generali HoldJefferies & Company Inc.
19.01.2015Assicurazioni Generali NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015Assicurazioni Generali NeutralCitigroup Corp.
10.11.2014Assicurazioni Generali HoldS&P Capital IQ
10.11.2014Assicurazioni Generali NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.12.2014Assicurazioni Generali ReduceNomura
04.12.2014Assicurazioni Generali UnderperformBernstein Research
30.07.2014Assicurazioni Generali UnderperformCredit Suisse Group
21.05.2014Assicurazioni Generali VerkaufenIndependent Research GmbH
16.05.2014Assicurazioni Generali ReduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Assicurazioni Generali S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Assicurazioni Generali S.p.A. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?