03.01.2013 08:23
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Ausblick: Überwiegend Gewinnmitnahmen

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach den sehr kräftigen Vortagesgewinnen dürften am Donnerstag zunächst Gewinnmitnahmen den Handel an Europas Börsen bestimmen. Der Future auf den Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) ließ gegen 8.10 Uhr eine um 0,30 Prozent tiefere Eröffnung erwarten. Tags zuvor hatte der Leitindex der Eurozone um fast drei Prozent zugelegt, nachdem der monatelange US-Haushaltsstreit in einem ersten Schritt mit einem Kompromiss beigelegt worden war. Den FTSE 100 taxierte der Broker IG am Donnerstag um 0,10 Prozent höher.

 

    Die Vorgaben sind weiter positiv: Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones) liegt seit dem europäischen Handelsschluss per saldo leicht im Plus und auch an den asiatischen Börsen überwiegen nach positiven Konjunkturdaten aus den USA und China die Gewinner. Neue Impulse dürfte vor allem der US-Arbeitsmarktbericht des Dienstleisters ADP am frühen Nachmittag geben./ck/ag

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?