30.11.2012 12:36
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Freundlich - Augen bleiben wegen Fiskalklippe auf den USA

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Freitag weiter zugelegt. Der Eurostoxx 50 Index (EuroSTOXX 50) gewann am Mittag 0,15 Prozent auf 2.585,58 Punkte. Damit steht der Eurozonen-Leitindex gut ein Prozent höher als zum Vorwochenschluss und legt im Vergleich zu Ende des Vormonats rund dreieinviertel Prozent zu. In Paris rückte der Leitindex Cac 40 (CAC 40) auf Tagessicht bisher um 0,24 Prozent auf 3.577,51 Punkte vor, der Londoner FTSE 100 Index (FTSE 100) legte 0,20 Prozent auf 5.882,00 Punkte zu.

 

    Die positiven Vorgaben aus Fernost und den USA stützten die Börsen weiterhin, sagte Analyst Gregor Kuhn vom Broker IG. Im Mittelpunkt des Interesses stünden aber die zwischen Demokraten und Republikanern mühsam gestaltenden Verhandlungen um den US-Haushalt. Die Nachrichten um die zum Jahresende drohende Fiskalklippe prägen das Kursgeschehen. Gemischte Signale kommen nach Einschätzung Kuhns von der Konjunkturebene. Einer steigenden Industrieproduktion Japans stünden in Deutschland überraschend deutlich zurückgehende Einzelhandelsumsätze im Oktober gegenüber. Als potentieller Impulsgeber wartet schließlich am späten Nachmittag der Chicago-Einkaufsmanager -Index für den Monat November auf die Börsianer.

 

    Auf der Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage laut Händlern sehr dünn und entsprechend zeigten vor allem Analystenstudien Wirkung auf Einzeltitel. So legte der Branchenindex Stoxx Europe 600 Personal & Houshold Goods als zweitbester Sektor in Europa 0,78 Prozent zu. Die Papiere von LVMH (PMC-Sierra) zogen den Index mit hoch. Der mit plus 2,93 Prozent auf 137,10 Euro beste Wert im EuroStoxx 50 wurde von Goldman hochgestuft. Schneider Electric (Pacific Sunwear of California) verteuerten sich um 2,44 Prozent. Bester Sektor in Europa waren aber die Automobilwerte mit einem Aufschlag von 1,06 Prozent im Stoxx Europe 600 Autos & Parts .

 

    Gemieden wurden dagegen Medienwerte mit einem Abschlag von 0,42 Prozent im europäischen Branchenindex , der unter einer geplanten Finanzierungsmaßnahme von Vivendi litt. Die Aktie der Franzosen verlor in Paris 2,22 Prozent und stand damit auch am EuroStoxx Ende. Auch die Telekomwerte im Stoxx Europe 600 Telecoms hinkten mit minus 0,41 Prozent dem Markt hinterher./fat/rum

 

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
04.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyS&P Capital IQ
03.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton NeutralBNP PARIBAS
03.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton overweightJP Morgan Chase & Co.
04.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
04.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyS&P Capital IQ
03.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton overweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2016LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyUBS AG
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX stärker -- Asiens Börsen in Rot -- Deutsche Bank erwägt offenbar miliardenschweren Anleihenrückkauf -- 'Star Wars' verhilft Disney zu Rekord-Quartalsgewinn

BMW startet mit Rekordabsatz ins Jahr. Carlsberg baut nach Jahresverlust auf Asien-Nachfrage. Heidelberger Druckmaschinen schreibt Nettogewinn. Bierdurst der Amerikaner beschert Heineken Gewinnplus. Aurubis startet mit Verlust ins laufende Geschäftsjahr. Twitter vor Umsatzplus. GM ruft über 400.000 Wagen zurück.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?