07.05.2013 11:18
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Freundlich - Banken nach Zahlen gefragt

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Gezogen von einer Flut an Quartalszahlen haben Europas Börsen Dienstag freundlich tendiert. Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) stand am späten Vormittag mit 0,41 Prozent im Plus bei 2.761,71. Zeitweilig hatte der Index sogar sein am vergangenen Freitag erreichtes Jahreshoch übersprungen und war am späten Vormittag bis auf 2.764,69 Zähler gestiegen.

    Auch in Paris und London ging es für die Indizes aufwärts. Der Pariser CAC 40 stieg um 0,13 Prozent auf 3.912,16 Zähler. Nach einer feiertagsbedingt längeren Pause ging es für den FTSE 100 in London um 0,23 Prozent auf 6.536,50 Punkte nach oben.

    Gezogen von der Societe Generale waren Bankentitel mit plus 1,39 Prozent die Favoriten des Tages. Rohstofftitel waren ebenfalls gefragt und stiegen um 1,32 Prozent. Die deutlichsten Kursabschläge verzeichneten Konsumgüter .

    Nach einem eher ruhigen Wochenauftakt hatte die Bilanzsaison die Börsen wieder fest im Griff. Die Papiere der Societe Generale (SocGen) (Société Générale) verteuerten sich um 4,87 Prozent auf 29,91 Euro und führten damit mit großem Abstand zu den übrigen Werten den EuroStoxx an. Die SocGen hatte zwar zum Jahresauftakt einen Gewinneinbruch vermeldet, damit schnitt das Institut allerdings besser ab als von Experten erwartet.

    Quartalszahlen kamen auch von einer weiteren französischen Großbank: Die Credit Agricole (Crédit Agricole) hat ihren Gewinn in den ersten drei Monaten um gut die Hälfte gesteigert, operativ allerdings deutlich weniger verdient. Das gemischte Zahlenwerk wurde entsprechend an der Börse nur sehr verhalten quittiert. Die Aktie notierte zuletzt mit plus 0,24 Prozent bei 7,22 Euro. In London setzte sich der "Tag der Banken" mit der Quartalsbilanz der HSBC fort. Die Aktie kletterte nach einem guten Jahresstart um 2,68 Prozent.

    Ebenfalls nach Zahlen stiegen in Paris Lafarge um 3,85 Prozent auf 50,28 Euro. Einen Kurseinbruch um gut zehn Prozent bescherte der französisch Rüstungskonzern Alstom seinen Anlegern. Der Siemens-Rivale (Siemens) hat wegen der anhaltenden konjunkturellen Schwierigkeiten seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2013/14 gesenkt. Der Titel stand zuletzt mit 9,95 Prozent im Minus bei 28.99 Euro./tav/rum

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2017Siemens buyCitigroup Corp.
16.01.2017Siemens HoldCommerzbank AG
11.01.2017Siemens buyJefferies & Company Inc.
11.01.2017Siemens HoldDeutsche Bank AG
11.01.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2017Siemens buyCitigroup Corp.
11.01.2017Siemens buyJefferies & Company Inc.
10.01.2017Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.01.2017Siemens buyUBS AG
04.01.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.01.2017Siemens HoldCommerzbank AG
11.01.2017Siemens HoldDeutsche Bank AG
09.01.2017Siemens Equal weightBarclays Capital
05.01.2017Siemens HoldCommerzbank AG
04.01.2017Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.01.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht im Plus aus dem Handel -- Dow schließt schwächer -- Deutsche Bank streicht Boni für Topmanager -- Goldman Sachs verdient mehr -- Citigroup-Überschuss klettert -- ASML im Fokus

Unternehmen warnen Trump vor Handelskrieg mit Peking. Von Goldman Sachs bis Deutsche Bank: Das haben Geldhäuser laut einer Studie mit Kim Jong-Un und der Mafia gemeinsam. Rocket Internet will 2017 drei Beteiligungen in die Gewinnzone bringen. Deutsche Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Apple Inc. 865985
Bayer BAY001
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Nordex AG A0D655
K+S AG KSAG88
BMW AG 519000
Siemens AG 723610