21.01.2013 12:21
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Gewinne - Ruhiger Handel wegen US-Feiertag

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Montag etwas zugelegt. Bis zum Mittag stieg der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) um 0,36 Prozent auf 2.719,24 Punkte. Der Cac 40 (CAC 40) in Paris rückte um 0,26 Prozent auf 3.751,39 Punkte vor. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,23 Prozent auf 6.168,36 Punkte hoch, womit der Index ein neues Hoch seit Mai 2008 markierte. Händlerin Anita Paluch vom Broker Gekko Markets sah positive Nachrichten aus den USA als Unterstützung. Die Fortschritte bei den Verhandlungen über die Schuldenobergrenze könnten durchaus für Kauflaune bei Aktien sorgen, sagte die Expertin. Allerdings sei der Handel sehr ruhig, da die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen blieben. Kurz vor dem europäischen Handelsschluss steht noch ein Treffen der Euro-Finanzminister auf der Agenda.

 

    Aus Branchensicht hatten die Titel der Energiekonzerne die Nase vorn: Im Stoxx Europe 600 rückte der Unterindex um 0,69 Prozent vor. Unter den größten Verlierern waren dagegen die Aktien von Konsumgüterherstellern mit einem Minus von 0,68 Prozent zu finden - die als defensiv geltenden Branchentitel glänzen üblicherweise eher in einem schwachen Marktumfeld.

 

    Die Aktien von EADS konnten trotz der Ankündigung der Umbaupläne von Chef Tom Enders für den Luftfahrt- und Rüstungskonzern ihren Höhenflug nur anfangs fortsetzen. Nach einem Anstieg bis auf den höchsten Stand seit April 2006 notierten sie zuletzt über ein Prozent schwächer. Die Richemont-Papiere (Richemont) büßten knapp fünf Prozent ein, nachdem der Schweizer Luxusgüterhersteller die Abschwächung der Nachfrage in China zu spüren bekommen und im dritten Quartal die Umsatzerwartungen des Marktes verfehlt hatte./gl/ag

 

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.12.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.12.2016Airbus Group SE OutperformCredit Suisse Group
01.12.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
01.12.2016Airbus Group SE overweightBarclays Capital
30.11.2016Airbus Group SE buyCommerzbank AG
02.12.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.12.2016Airbus Group SE OutperformCredit Suisse Group
01.12.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
01.12.2016Airbus Group SE overweightBarclays Capital
30.11.2016Airbus Group SE buyCommerzbank AG
28.10.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
27.10.2016Airbus Group SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.10.2016Airbus Group SE HoldS&P Capital IQ
14.10.2016Airbus Group SE HoldKepler Cheuvreux
28.09.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
14.11.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.10.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.10.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?