22.07.2013 11:01
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Gewinne - Unternehmenszahlen von UBS und Philips im Fokus

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben zum Wochenauftakt ihre Verluste aus dem frühen Geschäft in Gewinne umgewandelt. Die Berichtssaison gewinnt allmählich an Fahrt. Bereits an diesem Montag stehen die UBS und Philips (Philips Electronics) mit ihren jüngsten Quartalszahlen im Fokus. Die Diskussion an den Märkten um ein mögliches Auslaufen der Anleihekäufe durch die US-Notenbank Fed dürfte aber laut Marktstrate Chris Weston von IG auch in dieser Woche präsent bleiben.

    Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) rückte am Vormittag um 0,48 Prozent auf 2.729,14 Punkte vor. Für den CAC 40 in Paris ging es um 0,38 Prozent nach oben auf 3.940,18 Punkte. In London legte der FTSE 100 um 0,14 Prozent auf 6.640,15 Punkte zu.

    Europaweit die größten Gewinne gab es im Bankensektor. Der entsprechende Index der Branchenübersicht rückte bislang um 1,34 Prozent vor und wurde dabei vom Kursplus von 4,03 Prozent bei den UBS-Papieren angetrieben. Die Schweizer Großbank konnte ihren Gewinn trotz hoher Kosten wegen eines weiteren Rechtsstreits in den USA steigern. Zudem legte die UBS in der Vermögensverwaltung einen ordentlichen Sprung hin. Analysten bezeichneten die vorliegenden Eckdaten als solide.

    Technologieaktien verzeichneten wie schon am Freitag Verluste. Im Stoxx Europe 600 verlor der Subindex zuletzt 0,36 Prozent. Belastend wirkte hier sich das Minus von 1,20 Prozent bei den SAP-Papieren (SAP) aus. Der deutsche Software-Hersteller sorgt derzeit mit einem Umbau in der Vorstandsetage für Schlagzeilen.

    Die Aktien von Philips sprangen dagegen nach den Vierteljahreszahlen mit plus 4,06 an die Spitze im Eurostoxx. Starke Geschäfte in den Schwellenländern und die Früchte ihres Sparprogramms haben den Niederländern über die Schwäche in Europa und den USA hinweggeholfen. Ein Händler sagte, das operative Ergebnis (EBITA) des Elektronikkonzerns habe die Schätzungen übertroffen./ajx/ag

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf SAPNG16N9

Nachrichten zu UBS AG (N)

  • Relevant
    5
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UBS AG (N)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2015UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
13.01.2015UBS overweightMorgan Stanley
13.01.2015UBS buyDeutsche Bank AG
12.01.2015UBS buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.01.2015UBS NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
15.01.2015UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
13.01.2015UBS overweightMorgan Stanley
13.01.2015UBS buyDeutsche Bank AG
12.01.2015UBS buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.01.2015UBS overweightBarclays Capital
08.01.2015UBS NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
05.11.2014UBS NeutralCredit Suisse Group
16.10.2014UBS HaltenIndependent Research GmbH
29.09.2014UBS HoldCommerzbank AG
15.09.2014UBS Equal weightBarclays Capital
05.11.2014UBS VerkaufenBankhaus Lampe KG
29.07.2014UBS VerkaufenBankhaus Lampe KG
26.08.2013UBS verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.08.2013UBS verkaufenBankhaus Lampe KG
05.02.2013UBS verkaufenKepler Equities, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UBS AG (N) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- Sparkassen kassieren am Automaten ab -- Biotest spricht mit Chinesen über Zusammenschluss -- Nordex, Deutsche Bank, SMA Solar, Commerzbank im Fokus

VW erzielt weiteren US-Vergleich im Dieselskandal. AURELIUS-Aktie springt hoch. US-Wirtschaft wächst etwas stärker als gedacht. Wohl kein Aktienrückkaufprogramm der Deutschen Börse. Inflation in Deutschland sinkt deutlicher als erwartet. HHLA-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein. IPO von IBU-Tec geglückt.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Siemens AG723610
SAP SE716460