30.05.2013 11:19
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Kaum verändert nach deutlichem Minus zur Wochenmitte

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Donnerstag nach ihren deutlichen Verlusten zur Wochenmitte kaum von der Stelle bewegt. Das Geschäftsklima in der Eurozone hatte sich zwar im Mai überraschend stark aufgehellt. Vor der Veröffentlichung neuer Konjunkturdaten aus den USA aber hielten sich die Anleger mit Engagements zurück, sagten Börsianer.

    Der Leitindex der Eurozone Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) legte am Vormittag um 0,02 Prozent auf 2.787,00 Punkte zu. Der Pariser CAC 40 gewann 0,17 Prozent auf 3.980,69 Punkte und der Londoner FTSE 100 rückte um 0,08 Prozent auf 6.632,55 Punkte vor.

    Favorisiert wurden in Europa die Rohstoffwerte , die im Schnitt um 1,55 Prozent zulegten. Entsprechend zählten in London Fresnillo (Fidelity National Financial) und Randgold (Rolls-Royce Group) mit Gewinnen von mehr als drei Prozent zu den größten Gewinnern.

    Am schwächsten zeigte sich in Europa dagegen der Branchenindex der Chemiewerte mit minus 0,41 Prozent. Der Sektor litt vor allem unter der Schwäche der Linde-Aktien (Linde), die abgestuft und zudem exklusive der ausgeschütteten Dividende von 2,70 Euro gehandelt wurden.

    Unter den weiteren Einzelwerten fielen die Aktien von Kingfisher um 1,31 Prozent auf 323,50 Pence. Die maue Wirtschaftslage in Teilen Europas und schlechtes Wetter hatten beim britischen Baumarktkonzern aufs Geschäft gedrückt. Der Quartalsgewinn habe wegen der schlechten Umsatzergebnisse im Vereinigten Königreich die Erwartungen verpasst, schrieb Analyst Jamie Merriman vom US-Analysehaus Bernstein Research in einer Studie.

    Eine Studie von Goldman Sachs indes bewegte einige Autowerte. So fielen die Titel von Renault als einer der schwächsten Werte im CAC 40 um 1,21 Prozent. Der Markt überschätze das Potenzial des Konzerns, in den Jahren 2013 bis 2015 die Gewinnmargen zu steigern, meinte Analyst Stefan Burgstaller. Der Experte empfiehlt die Aktien nun zum Verkauf. Für die Papiere des Reifenherstellers Pirelli hingegen ging es nach einem positiven Kommentar von Goldman an der Spitze des italienischen Leitindex FTSE MIB um mehr als drei Prozent nach oben./la/ag

Nachrichten zu Linde AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Linde AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2016Linde SellCitigroup Corp.
16.09.2016Linde NeutralBNP PARIBAS
15.09.2016Linde SellCitigroup Corp.
14.09.2016Linde neutralDZ BANK
14.09.2016Linde buyDeutsche Bank AG
14.09.2016Linde buyDeutsche Bank AG
14.09.2016Linde buyKepler Cheuvreux
14.09.2016Linde overweightMorgan Stanley
14.09.2016Linde buyequinet AG
13.09.2016Linde buySociété Générale Group S.A. (SG)
16.09.2016Linde NeutralBNP PARIBAS
14.09.2016Linde neutralDZ BANK
14.09.2016Linde HoldCommerzbank AG
13.09.2016Linde NeutralUBS AG
12.09.2016Linde HaltenDZ BANK
16.09.2016Linde SellCitigroup Corp.
15.09.2016Linde SellCitigroup Corp.
14.09.2016Linde SellCitigroup Corp.
13.09.2016Linde SellCitigroup Corp.
13.09.2016Linde UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Linde AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
News von

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Disney, Google, Microsoft vor Bieterrennen um Twitter? -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr

Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?