13.02.2013 12:09
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Konsolidierung setzt sich fort - Unternehmenszahlen im Fokus

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben sich am Mittwoch angesichts gemischter Unternehmenszahlen und insgesamt fehlender Kursimpulse knapp im Minus bewegt. Der Leitindex Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) stand zur Mittagszeit um moderate 0,13 Prozent tiefer bei 2.645,29 Punkten, nachdem er am Vortag von Aussagen der G7-Staaten gestützt wurde. Für den Cac 40 (CAC 40) ging es um 0,21 Prozent auf 3.678,68 Punkte abwärts, und der Londoner FTSE 100 verlor 0,35 Prozent und 6.316,11 Zähler.

 

    "Derzeit findet eine Konsolidierung statt", sagte ein Marktbeobachter mit Blick darauf, dass sich der EuroStoxx nun schon seit sieben Tagen in einer Seitwärtsbewegung mit einer Schwankungsbreite von lediglich 60 Punkten befindet. Dass einige Unternehmenszahlen nun enttäuschten, wollte der Experte nicht überbewerten. "Das hat mehr mit individuellen Faktoren zu tun", gab er zu bedenken. Bereinigt gebe es zwar keinen Grund zum Jubeln. "Die Unternehmen meistern die Talsohle in Europa aber ganz gut", so der Fachmann.

 

    Nach den am Vortag angekündigten Restrukturierungen bei Barclays bleibt der Finanzsektor auch am Mittwoch mit Zahlen im Fokus, die sich in den Kursen aber negativ niederschlugen. Titel der Societe Generale sackten wegen eines höher als erwartet ausgefallenen Fehlbetrags um 3,57 Prozent ab. Abschreibungen, Kosten für Rechtsstreitigkeiten und die Neubewertung von eigenen Schulden haben die Bank zum Jahresende tief in die roten Zahlen gedrückt. Für die Papiere des niederländischen Bank- und Versicherungskonzerns ING ging es wegen verfehlter Erwartungen um mehr als zwei Prozent nach unten. Laut einem Händler ist vor allem der Nettogewinn im vierten Quartal enttäuschend ausgefallen.

 

    Deutlich nach oben ging es hingegen für die Peugeot-Aktien (Peugeot), die in Paris um rund fünf Prozent nach oben schossen. Dass die Titel zulegten, obwohl der französische Autohersteller für 2012 unter dem Strich einen Rekordverlust von fünf Milliarden Euro hinnehmen musste, erklärten Börsianer mit einem niedriger als erwartet ausgefallenen operativen Fehlbetrag.

 

    Außerdem gehörten Heineken nach Jahreszahlen zu den Gewinnern: Sie zogen in Amsterdam um vier Prozent an. Der Überschuss vor Sonderposten lag leicht oberhalb der Prognosen. Ein Analyst zielte zudem positiv auf das aufgestockte Sparziel ab. In London markierte die Aktie von Reckitt Benckiser nach Zahlen ein Rekordhoch: Bei knapp unter 4.500 Pence setzten dann aber schnell Gewinnmitnahmen ein, so dass die Titel des Konsumgüterkonzerns zuletzt nur noch um 1,38 Prozent auf 4.423 Pence stiegen.

 

    Außerdem sorgten noch einige Analystenkommentare von Goldman Sachs für positive Kursentwicklungen. Holcim rückten in Zürich um fast drei Prozent vor, nachdem die Investmentbank die Titel auf "Buy" hochgestuft hat. Für Analyst Will Morgan ist der Schweizer Baustoffkonzern langfristig am besten positioniert in der Branche. Analog dazu wurden auch die Lafarge-Aktien (Lafarge) von ihm auf "Conviction Buy" hochgestuft - sie legten in Paris um zweieinhalb Prozent zu./tih/rum

 

Nachrichten zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2016Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
19.08.2016Peugeot buyGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2016Peugeot buyJefferies & Company Inc.
28.07.2016Peugeot NeutralBNP PARIBAS
28.07.2016Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
27.09.2016Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
19.08.2016Peugeot buyGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2016Peugeot buyJefferies & Company Inc.
28.07.2016Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2016Peugeot buyKepler Cheuvreux
28.07.2016Peugeot NeutralBNP PARIBAS
28.07.2016Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.07.2016Peugeot NeutralBNP PARIBAS
08.07.2016Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
27.06.2016Peugeot NeutralBNP PARIBAS
12.07.2016Peugeot UnderweightMorgan Stanley
10.06.2016Peugeot UnderweightMorgan Stanley
08.03.2016Peugeot UnderweightMorgan Stanley
29.01.2016Peugeot UnderweightMorgan Stanley
21.01.2016Peugeot UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?