19.04.2013 18:09
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Schluss: Eurostoxx leicht erholt - Auf Wochensicht sehr schwach

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben sich am Freitag etwas erholt. Unter anderem Aussagen aus China zu den Wachstumsperspektiven des Landes hätten den Markt seit dem Morgen gestützt, sagten Händler. Bis zum Handelsschluss bröckelten die Gewinne des Leitindex der Eurozone allerdings ein wenig. Zuvor hatte Bundesbankchef Jens Weidmann die Zinsfantasie einiger Anleger gedämpft. "Die Leitzinsen liegen derzeit auf einem angemessenen Niveau", sagte er. Hinzu kamen Äußerungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der die derzeit hohe Liquidität in der Eurozone bemängelte.

    Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) schloss 0,77 Prozent höher bei 2.575,16 Punkten vor. Auf Wochensicht beläuft sich das Minus dennoch auf 2,21 Prozent. In Paris legte der CAC 40 zum Wochenschluss um 1,46 Prozent auf 3.651,96 Punkte zu. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,69 Prozent auf 6.286,59 Punkte./mis/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.500 Punkten -- Dow schließt etwas fester -- EZB startet Anleihenkäufe am 9. März -- BMW will i3 zum Apple Car weiterentwickeln -- adidas, Zalando, Continental im Fokus

USA starten dritte Auktion beschlagnahmter Silkroad-Bitcoins. Euro-Rettungsfonds-Chef sehr besorgt über Lage in Griechenland. Verschuldungsquote gehört zu den größten Problemen der Deutschen Bank. Russland spricht besorgt von ersten US-Soldaten in der Westukraine. Allianz-Chefvolkswirt fordert QE-Rabatt für Bundesbank.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?