06.09.2013 18:18
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Schluss: Gewinne - Sorge um Ende des Billiggeldes nimmt ab

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Verringerte Sorgen um ein baldiges Ende der Politik des billigen Geldes in den USA hat die europäischen Aktienmärkte an Freitag angetrieben. In den USA schwächelte der Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft im August überraschend. Zudem wurde die Zahl für den Juli nach unten revidiert. Daher habe das Risiko einer zeitnahen Drosselung der lockeren US-Geldpolitik etwas nachgelassen, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital.

    Für kurzzeitige Irritation und zwischenzeitlich etwas deutlichere Kursverluste sorgten am Nachmittag allerdings Aussagen des russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Syrien-Konflikt. Der Kremlchef sicherte dem engen Partner Syrien weitere Unterstützung zu.

    Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) fing sich aber schnell und schloss 1,05 Prozent höher bei 2.803,42 Punkten. Nach einem schwachen August beendete der Leitindex der Eurozone die erste Handelswoche im September mit einem Plus von 3,02 Prozent.

    Der Cac 40 (CAC 40) in Paris rückte am Freitag um 1,06 Prozent auf 4.049,19 Punkte vor. Beim Londoner FTSE 100 war der Aufschlag mit 0,23 Prozent auf 6.547,33 Punkte moderater./mis/zb

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Nikkei mit höchstem Wochenverlust seit 2008 -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ.
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?