06.09.2013 18:18
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Schluss: Gewinne - Sorge um Ende des Billiggeldes nimmt ab

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Verringerte Sorgen um ein baldiges Ende der Politik des billigen Geldes in den USA hat die europäischen Aktienmärkte an Freitag angetrieben. In den USA schwächelte der Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft im August überraschend. Zudem wurde die Zahl für den Juli nach unten revidiert. Daher habe das Risiko einer zeitnahen Drosselung der lockeren US-Geldpolitik etwas nachgelassen, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital.

    Für kurzzeitige Irritation und zwischenzeitlich etwas deutlichere Kursverluste sorgten am Nachmittag allerdings Aussagen des russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Syrien-Konflikt. Der Kremlchef sicherte dem engen Partner Syrien weitere Unterstützung zu.

    Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) fing sich aber schnell und schloss 1,05 Prozent höher bei 2.803,42 Punkten. Nach einem schwachen August beendete der Leitindex der Eurozone die erste Handelswoche im September mit einem Plus von 3,02 Prozent.

    Der Cac 40 (CAC 40) in Paris rückte am Freitag um 1,06 Prozent auf 4.049,19 Punkte vor. Beim Londoner FTSE 100 war der Aufschlag mit 0,23 Prozent auf 6.547,33 Punkte moderater./mis/zb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?