28.03.2013 18:09
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Schluss: Moderates Plus - 'Footsie' steigt drei Quartale in Folge

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben sich am Donnerstag von ihren jüngsten Verlusten etwas erholt. Unterstützung kam durch die Erleichterung über einen bislang ausgebliebenen Ansturm der Zyprer auf ihre Banken sowie freundliche US-Börsen. Der zuletzt fünf Tagen in Folge gesunkene Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) ging mit einem Plus von 0,44 Prozent auf 2.624,02 Punkte in das verlängerte Osterwochenende und büßte damit auf Wochenbasis 2,2 Prozent ein. Im Vergleich zum vorangegangenen Schlussquartal 2012 stand ein Minus von 0,46 Prozent zu Buche. Der CAC 40 stieg am Gründonnerstag in Paris um 0,53 Prozent auf 3.731,42 Punkte. Der Londoner FTSE 100 rückte um 0,38 Prozent auf 6.411,74 Punkte vor und legte damit drei Quartale hintereinander zu, insgesamt lag das Plus bei knapp 16 Prozent.

Auf den ausgebliebenen Ansturm auf die Wiedereröffnung der Banken in Zypern reagierte auch die europäische Gemeinschaftswährung beruhigt. Der Euro, der am Tag zuvor auf den tiefsten Stand seit November gefallen war, notiert wieder oberhalb der Marke von 1,28 US-Dollar und kostet aktuell 1,2820 Dollar./ck/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?