06.02.2013 18:37
Bewerten
 (0)

Aktien Europa Schluss: Schwach - EuroStoxx 50 braucht Jahresplus wieder auf

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Belastet von anhaltender Unsicherheit in der Eurozone haben die europäischen Börsen am Mittwoch schwach geschlossen. Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) brauchte seine bisherigen Jahresgewinne auf und ging mit minus 1,28 Prozent bei 2.617,35 Punkten aus dem Handel. Damit liegt er knapp ein Prozent unter dem Jahresschlusskurs 2012. In der Vorwoche hatte der Leitindex der Eurozone allerdings bei fast 2.755 Punkten noch den höchsten Stand seit Ende Juli 2011 erreicht. Für den Pariser CAC 40 ging es am Mittwoch um 1,40 Prozent auf 3.642,90 Punkte runter, der Londoner FTSE 100 gewann gegen den Trend 0,20 Prozent auf 6.295,34 Punkte.

 

    "Die Euro-Peripherie gibt weiter den Takt vor", sagte Marktanalyst Gregor Kuhn vom Broker IG. Dabei stünden weniger die Konjunkturdaten, als vielmehr die Sorgen um die politische Stabilität vor allem in Spanien und Italien im Fokus. Etwaige Regierungswechsel stellten hier den eingeschlagenen Reform- und Konsolidierungskurs zur Disposition. Ausdruck der Sorgen sind wieder deutlich steigende Renditen für spanische und italienische Staatsanleihen./fat/jha/

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Dow schließt im Minus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Commerzbank mit Gewinneinbruch. Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?