22.03.2013 18:03

Senden

Aktien Europa Schluss: Wenig verändert - Uneinheitliche Nachrichten zu Zypern


    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte sind im Spannungsfeld der Zypern-Problematik ohne klare Richtung in das Wochenende gegangen. Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) machte am Freitag seine Verluste aus dem frühen Handel im Verlauf fast wett und endete 0,08 Prozent tiefer bei 2.681,67 Punkten. Auf Wochensicht ergab sich für den Leitindex der Eurozone damit ein Minus von 1,62 Prozent. Der CAC 40 in Paris verlor am Freitag 0,12 Prozent auf 3.770,29 Punkte. Der Londoner FTSE 100 stieg hingegen um 0,07 Prozent auf 6.392,76 Punkte.

    Viele Anleger hätten wohl darauf spekuliert, dass es bald zu einer Einigung in dem Krisenstaat komme, hieß es am Markt. Diese Spekulationen wurden genährt von Medienberichten, wonach die zyprische Regierungspartei eine Rettungslösung im Rahmen der EU-Vorgaben binnen Stunden für möglich hält. Leichte Ernüchterung kehrte ein, nachdem Medien berichtet hatten, die Europäische Zentralbank lehne Zyperns neue Rettungspläne ab und fordere Nachbesserungen. Ohne einen akzeptablen Sanierungsplan in Nikosia rückt die erste Staatspleite eines Euro-Landes in bedrohliche Nähe. Möglicherweise führt Zypern jetzt doch die eigentlich schon gescheiterte Zwangsabgabe für Bankguthaben ein./edh/he

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen