04.02.2013 13:04
Bewerten
 (0)

Aktien Europa: Schwächer - Unsicherheit wegen Spanien und Italien

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Montag ihre zunächst leichten Verluste im weiteren Verlauf ausgeweitet. Die wieder gestiegene politische Unsicherheit in den Euro-Ländern Spanien und Italien veranlasse so manchen Investor, nach dem starken Start in das neue Jahr, Gewinne mitzunehmen. Bis zur Mittagszeit verlor der Leitindex Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) 0,83 Prozent auf 2.687,69 Punkte. Der spanische IBEX-35-Index büßte 1,44 Prozent ein und der FTSE MIB sank um 1,76 Prozent. Für den Cac 40 (CAC 40) ging es um 0,78 Prozent auf 3.744,01 Punkte abwärts. Der Londoner FTSE 100 verlor 0,63 Prozent auf 6.307,03 Punkte.

 

Die am Montag deutlich gestiegenen Risikoaufschläge für spanische und italienische Staatsanleihen beunruhigten die Märkte, sagten Händler. Zu den verunsichernden Faktoren zählt etwa, dass in Italien der skandalumwitterte ehemalige Premier Silvio Berlusconi in Umfragen vor der Parlamentswahl deutlich aufholt. In Spanien stieg die Arbeitslosigkeit auf einen neuen Rekordwert.

 

    Der europäische Bankensektor gab als viertschwächster im Stoxx Europe 600 um 0,70 Prozent nach. Im Auswahlindex der Eurozone büßten Unicredit (UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung)) als Schlusslicht 4,45 Prozent ein und litten vor allem unter einer Abstufung der UBS auf "Neutral". Intesa SanPaolo (Intesa Sanpaolo) verloren 3,02 Prozent und Banco Santander (Banco Santander Central Hispano) 2,24 Prozent. Laut einem Bericht des "Handelsblatts" wird die europäische Finanztransaktionssteuer mehr Finanzprodukte treffen als ursprünglich vorgesehen. Zudem solle die Flucht vor der Steuer verhindert werden, schreibt die Zeitung und zitiert dabei aus einem neuen Gesetzentwurf der EU-Kommission.

 

    In der Schweiz verbilligten sich die Titel von Julius Bär nach der Vorlage der Jahresbilanz um 3,38 Prozent und waren damit Schlusslicht im Swiss-Market-Index (SMI) (SMI). Die Zahlen hätten insgesamt wenig überrascht, kostenseitig gab es laut Analysten jedoch Enttäuschungen.

 

    Nach einem Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2012 wies der Uhrenkonzern Swatch auch neue Bestmarken bei den Ergebnissen aus. Die Dividende soll nun erhöht werden. Für 2013 zeigt sich Swatch grundsätzlich zuversichtlich. Die Aktie sprang an die SMI-Spitze und gewann dort 3,00 Prozent hinzu.

 

    In London gaben Anglo American 0,15 Prozent nach. Glencore International fielen um 1,38 Prozent. Nach der Übernahme von Xstrata gibt es Gerüchte, dass Ivan Glasenberg, der Vorstandschef des Bergbau- und Rohstoffkonzerns den Bergbaukonzern Anglo American als Übernahmeziel ins Visier nehmen könnte./ck/rum

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.02.2015Banco Santander Central Hispano NeutralHSBC
16.02.2015Banco Santander Central Hispano NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2015Banco Santander Central Hispano HaltenBankhaus Lampe KG
05.02.2015Banco Santander Central Hispano HaltenBankhaus Lampe KG
04.02.2015Banco Santander Central Hispano HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
12.01.2015Banco Santander Central Hispano buyKepler Cheuvreux
25.10.2013Banco Santander Central Hispano kaufenMorgan Stanley
30.08.2013Banco Santander Central Hispano kaufenMorgan Stanley
02.07.2013Banco Santander Central Hispano kaufenMorgan Stanley
23.04.2013Banco Santander Central Hispano kaufenBankhaus Lampe KG
26.02.2015Banco Santander Central Hispano NeutralHSBC
16.02.2015Banco Santander Central Hispano NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2015Banco Santander Central Hispano HaltenBankhaus Lampe KG
05.02.2015Banco Santander Central Hispano HaltenBankhaus Lampe KG
04.02.2015Banco Santander Central Hispano HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH) Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Merck stellt nach solidem Quartal nur vorsichtige Prognose -- Evonik profitiert von Preiserholung -- HP will Aruba Networks für 3 Milliarden Dollar kaufen

Gagfah zahlt vor Zusammengehen mit Annington wieder Dividende. RWE: Dividende soll stabil bleiben. Griechenland will kommenden Montag Reformvorschläge vorlegen. Spaniens Finanzminister: EU erwägt drittes Hilfspaket für Athen. Forbes'-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?