07.12.2012 08:23
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gewinne erwartet - Konjunkturdaten im Blick

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte am Freitag mit moderaten Gewinnen starten. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex (DAX) deutete knapp eine Stunde vor Handelsbeginn einen um 0,16 Prozent höheren Auftakt an. Der Dax bewege sich dynamisch nach oben und das dürfte ihn zunächst weiter tragen, sagte Marktstratege Chris Weston von IG. Händler verwiesen zudem auf am Wochenende positive erwartete Konjunktursignale aus China. Zudem nährten die gesenkten Wachstums- und Inflationsprognosen der EZB für die Eurozone sowie die Äußerungen des EZB-Präsidenten Mario Draghi am Vortag die Erwartung einer weiteren Leitzinssenkung. Analyst Jan Bottermann von der National-Bank etwa erwartet weiterhin zwei Zinsschritte im Verlauf der nächsten beiden Quartale.

 

    Das Highlight des Tages wird aber der US-Arbeitsmarktbericht am frühen Nachmittag, bei dem der Hurrikan "Sandy" nochmal seine Spuren hinterlassen haben dürfte. Aktuell werden für November 86.000 neue Beschäftigte außerhalb der Landwirtschaft erwartet, die Arbeitslosenquote soll bei 7,9 Prozent verharren. Zudem könnten am Mittag auch Daten zur deutschen Industrieproduktion bewegen.

 

DIVIDENDENKÜRZUNG BELASTET TELEKOM VORBÖRSLICH

 

    Die Aktien der Deutschen Telekom (Deutsche Telekom) gaben vorbörslich bei Lang & Schwarz 1,11 Prozent nach. Der Bonner Konzern senkt die Dividende für die beiden kommenden Jahre von 0,70 Euro auf 0,50 Euro je Aktie, um Milliarden-Investitionen in die Breitband-Netze zu stemmen. Zwar sei bereits zuvor über eine Kürzung der Ausschüttung spekuliert worden, doch habe die Markterwartung zuletzt noch über den festgelegten 0,50 Euro gelegen, kommentierte ein Händler. Das dürfte die Papiere zunächst belasten. Eine Erholung im Handelsverlauf sei allerdings nicht ausgeschlossen. Leicht positiv könnte unter anderem wirken, das die Tochter T-Mobile USA ab dem kommenden Jahr auch Apple-Produkte anbieten werde. Zudem habe das US-Mobilfunkunternehmen MetroPCS (MetroPCS Communications) sich mit Blick auf die geplante Fusion mit T-Mobile USA optimistisch geäußert.

 

    Berichte über hohe Kosten wegen Lieferproblemen beim ICE könnten Händlern zufolge die Stimmung für die Siemens-Papiere (Siemens) belasten. Dem wirkten aber Aussagen zu einer Überprüfung der Strategie zugunsten des Energie- und Industriegeschäfts positiv entgegen. Vorbörslich sanken die Siemens-Aktien um 0,35 Prozent. Zu den vorbörslich stark gefragten Dax-Werten zählten die Papiere des Chipherstellers Infineon (Infineon Technologies) mit plus 0,36 Prozent.

 

    Die im SDax (SDAX) notierten Anteilsscheine des Ticket-Vermarkters CTS Eventim (CTS EVENTIM) zogen vorbörslich um mehr als zwei Prozent an. Händler verwiesen auf eine Ersteinschätzung durch JPMorgan. Die Analysten des US-Hauses bewerten die Papiere mit "Overweight"./mis/rum

 

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf Deutsche TelekomNG11GG

Nachrichten zu Infineon Technologies AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon Technologies AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
08.03.2017Infineon Technologies buyKepler Cheuvreux
07.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
02.03.2017Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
01.03.2017Infineon Technologies Equal weightBarclays Capital
08.03.2017Infineon Technologies buyKepler Cheuvreux
17.02.2017Infineon Technologies buyCitigroup Corp.
10.02.2017Infineon Technologies buyCommerzbank AG
10.02.2017Infineon Technologies buyBaader Bank
03.02.2017Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
10.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
07.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
02.03.2017Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
01.03.2017Infineon Technologies Equal weightBarclays Capital
01.03.2017Infineon Technologies NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.02.2017Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
03.02.2017Infineon Technologies ReduceOddo Seydler Bank AG
03.02.2017Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
02.02.2017Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
29.11.2016Infineon Technologies verkaufenMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Infineon-Aktie auf 15-Jahreshoch: Ausblick überzeugt -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
BayerBAY001
Volkswagen St. (VW)766400