Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

07.12.2012 08:23

Senden

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gewinne erwartet - Konjunkturdaten im Blick

Apple zu myNews hinzufügen Was ist das?


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte am Freitag mit moderaten Gewinnen starten. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex (DAX) deutete knapp eine Stunde vor Handelsbeginn einen um 0,16 Prozent höheren Auftakt an. Der Dax bewege sich dynamisch nach oben und das dürfte ihn zunächst weiter tragen, sagte Marktstratege Chris Weston von IG. Händler verwiesen zudem auf am Wochenende positive erwartete Konjunktursignale aus China. Zudem nährten die gesenkten Wachstums- und Inflationsprognosen der EZB für die Eurozone sowie die Äußerungen des EZB-Präsidenten Mario Draghi am Vortag die Erwartung einer weiteren Leitzinssenkung. Analyst Jan Bottermann von der National-Bank etwa erwartet weiterhin zwei Zinsschritte im Verlauf der nächsten beiden Quartale.

 

    Das Highlight des Tages wird aber der US-Arbeitsmarktbericht am frühen Nachmittag, bei dem der Hurrikan "Sandy" nochmal seine Spuren hinterlassen haben dürfte. Aktuell werden für November 86.000 neue Beschäftigte außerhalb der Landwirtschaft erwartet, die Arbeitslosenquote soll bei 7,9 Prozent verharren. Zudem könnten am Mittag auch Daten zur deutschen Industrieproduktion bewegen.

 

DIVIDENDENKÜRZUNG BELASTET TELEKOM VORBÖRSLICH

 

    Die Aktien der Deutschen Telekom (Deutsche Telekom) gaben vorbörslich bei Lang & Schwarz 1,11 Prozent nach. Der Bonner Konzern senkt die Dividende für die beiden kommenden Jahre von 0,70 Euro auf 0,50 Euro je Aktie, um Milliarden-Investitionen in die Breitband-Netze zu stemmen. Zwar sei bereits zuvor über eine Kürzung der Ausschüttung spekuliert worden, doch habe die Markterwartung zuletzt noch über den festgelegten 0,50 Euro gelegen, kommentierte ein Händler. Das dürfte die Papiere zunächst belasten. Eine Erholung im Handelsverlauf sei allerdings nicht ausgeschlossen. Leicht positiv könnte unter anderem wirken, das die Tochter T-Mobile USA ab dem kommenden Jahr auch Apple-Produkte anbieten werde. Zudem habe das US-Mobilfunkunternehmen MetroPCS (MetroPCS Communications) sich mit Blick auf die geplante Fusion mit T-Mobile USA optimistisch geäußert.

 

    Berichte über hohe Kosten wegen Lieferproblemen beim ICE könnten Händlern zufolge die Stimmung für die Siemens-Papiere (Siemens) belasten. Dem wirkten aber Aussagen zu einer Überprüfung der Strategie zugunsten des Energie- und Industriegeschäfts positiv entgegen. Vorbörslich sanken die Siemens-Aktien um 0,35 Prozent. Zu den vorbörslich stark gefragten Dax-Werten zählten die Papiere des Chipherstellers Infineon (Infineon Technologies) mit plus 0,36 Prozent.

 

    Die im SDax (SDAX) notierten Anteilsscheine des Ticket-Vermarkters CTS Eventim (CTS EVENTIM) zogen vorbörslich um mehr als zwei Prozent an. Händler verwiesen auf eine Ersteinschätzung durch JPMorgan. Die Analysten des US-Hauses bewerten die Papiere mit "Overweight"./mis/rum

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    9
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Nachbörslich rund 8% höher
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs - Aktiensplit angekündigt
Starke iPhone-Verkäufe haben Apple wieder Zuwächse bei Umsatz und Gewinn beschert. Der Konzern verkaufte 43,7 Millionen seiner Smartphones. » mehr
01:20 Uhr
Apple Earnings: What the Media Got Wrong (EN, MotleyFool)
01:05 Uhr
Apple Sells More iPhones Than Expected, Fewer iPads (EN, Business Week)
00:53 Uhr
Apple slice: Share split makes joining the Dow more likely (EN, Reuters)
00:37 Uhr
iPhone-Verkauf sorgt für Überraschung: Apple bleibt auf Kurs (N-TV)
00:36 Uhr
Apple slice: Share split makes joining the Dow more likely (FOX Business)
00:20 Uhr
Apple FYQ2 Call: 20M Units of AppleTV Sold To Date (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
00:20 Uhr
Apple Cooks Up an Appetizer (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
00:13 Uhr
Überraschende Quartalsberichte: Apple und Facebook steigern Umsatz (NZZ)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.04.14Apple buyDeutsche Bank AG
17.12.13Apple kaufenUBS AG
16.12.13Apple kaufenJefferies & Company Inc.
09.12.13Apple kaufenIndependent Research GmbH
03.12.13Apple kaufenUBS AG
10.04.14Apple buyDeutsche Bank AG
17.12.13Apple kaufenUBS AG
16.12.13Apple kaufenJefferies & Company Inc.
09.12.13Apple kaufenIndependent Research GmbH
03.12.13Apple kaufenUBS AG
24.09.13Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.13Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.13Apple haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
11.09.13Apple haltenJefferies & Company Inc.
25.07.13Apple haltenCitigroup Corp.
12.09.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.10Apple Teilgewinne realisierenDer Aktionär
31.03.09Apple underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen