27.02.2013 15:02
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt: Dax moderat erholt - Italienische Anleiheauktion gut verlaufen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer gut verlaufenen italienischen Anleiheauktion hat sich der Dax am Mittwoch stabilisiert. Der Leitindex (DAX) lag am Nachmittag mit 0,17 Prozent im Plus bei 7.609,74 Punkten, womit er auch wieder knapp über die Marke von 7.600 Punkten zurückkehrte. Allerdings zeugten im Tagesverlauf schwankende Kurse davon, dass die Anleger weiterhin mit Sorge nach Italien blickten. Angetrieben von steigenden EADS-Aktien verbuchte der MDAX (MDAX) mit einem Aufschlag von 0,74 Prozent auf 13.098,66 Zähler die deutlichsten Gewinne unter den drei großen Indizes. Der TecDax (TecDAX) legte um 0,17 Prozent auf 904,96 Punkte zu.

    "Nach der besser als erwartet verlaufenen Auktion italienischer Anleihen hat sich der Markt etwas berappelt, ohne sich jedoch aus der Deckung zu wagen", sagte Marktanalyst Frank Geilfuß vom Bankhaus Löbbecke. Wenn auch zu höheren Zinsen, habe Italien seine Anleihen am Mittwoch "unfallfrei" am Markt platzieren können. Geilfuß sprach davon, dass die Reaktion auf die unklaren Verhältnisse in Italien insgesamt ziemlich verhalten ausfalle, was ein positives Zeichen für den Aktienmarkt sei. "Die Bewegung beim Dax ist immer noch im Rahmen des Seitwärtsbandes seit Jahresbeginn", gab der Experte zu bedenken. Jüngste Auftragsdaten aus den USA hatten dem Markt am Nachmittag derweil keine größeren Impulse verliehen.

ZWEITE REIHE IM FOKUS

    Auf Unternehmensseite war die Nachrichtenlage im Dax sehr ruhig. Werte aus der zweiten Reihe rückten in den Fokus. EADS-Aktien (EADS) etwa zogen im MDax nach Zahlen um rund acht Prozent an. Ein Rekordabsatz bei Airbus gab den Titeln des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns kräftig Auftrieb. Analyst Stefan Maichl von der Landesbank Baden-Württemberg hob den Umsatz und das operative Ergebnis als überraschend stark hervor. Auch der Ausblick erntete am Markt überwiegend Lob.

    Kabel Deutschland dagegen sackten als Schlusslicht unter den mittelgroßen Werten um zweieinhalb Prozent ab. Laut einer Kreisemeldung hat der britische Mobilfunker Vodafone seine Übernahmepläne für den Kabelnetz-Betreiber vorerst zurückgestellt. Das Bekanntwerden der Absichten habe die internen Überlegungen zu sehr erschwert, hieß es. "Mit anderen Worten: Kabel Deutschland wurde zu teuer", kommentierte ein Händler mit Blick auf die jüngste Kursrally.

SALZGITTER MIT ZAHLEN - KURSRUTSCH BEI AIR BERLIN

    Nach der Zahlenvorlage nahmen die lange Zeit nur wenig bewegten Salzgitter-Aktien (Salzgitter) am Nachmittag plötzlich Fahrt auf und stiegen zuletzt um 4,00 Prozent. Als Kurstreiber fungierte hier ein positiver Analystenkommentar von JPMorgan: Analyst Alessandro Abate hatte die Titel des Stahlherstellers in einer aktuellen Studie von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft.

    Im TecDax dagegen zog eine Analystenstimme die Anteile von Morphosys (MorphoSys) sehr deutlich mit mehr als sechs Prozent ins Minus. Als Belastung wurde eine gestrichene Kaufempfehlung der Commerzbank angesehen. Analyst Daniel Wendorff sieht für die Papiere des Antikörper-Spezialisten kaum noch Aufwärtspotenzial. Im SDax ging es außerdem für die Papiere von Air Berlin wegen einer angekündigten Wandelanleihe mit mehr als drei Prozent bergab./tih/ck

    --- Von Timo Hausdorf, dpa-AFX ---

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:26 UhrAirbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
28.09.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
27.09.2016Airbus Group SE buyDeutsche Bank AG
23.09.2016Airbus Group SE buyCommerzbank AG
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09:26 UhrAirbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2016Airbus Group SE buyDeutsche Bank AG
23.09.2016Airbus Group SE buyCommerzbank AG
16.09.2016Airbus Group SE buyJefferies & Company Inc.
09.09.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.09.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
28.07.2016Airbus Group SE HaltenIndependent Research GmbH
27.07.2016Airbus Group SE HoldS&P Capital IQ
20.07.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.07.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?