03.12.2012 15:00
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt: Dax steigt auf höchsten Stand seit Juli 2011 - MDax-Rekordhoch

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Montag bei fast 7.488 Punkten den höchsten Stand seit anderthalb Jahren erreicht. Zuletzt legte der deutsche Leitindex (DAX) noch 0,99 Prozent auf 7.479,00 Punkte zu. Marktanalyst Robert Halver von der Baader Bank machte eine ganze Reihe von Gründen für die anhaltend gute Marktstimmung verantwortlich: die chinesische Konjunktur stabilisiert sich neuen Daten zufolge offenbar, die US-Amerikaner dürften aus Sicht der Börse die zum Jahresende drohende Fiskalklippe erfolgreich umschiffen und Griechenland sei zumindest einstweilen vom Krisenradar verschwunden. Laut Händler Markus Huber von ETX Capital ist zudem die Hoffnung wieder gestiegen, dass Spanien zeitnah offiziell um finanzielle Hilfen bitten könnte.

 

    Der MDAX (MDAX) erklomm zeitweilig ein Rekordhoch bei rund 11.731 Punkten. Zuletzt ging es für ihn um 0,85 Prozent auf 11.711,58 Punkte nach oben. Der TecDax (TecDAX) kletterte um 0,64 Prozent auf 846,16 Punkte.

 

THYSSENKRUPP FEST NACH OFFERTE FÜR STEEL AMERICAS

 

    Spitzenreiter im Dax waren die Aktien von HeidelbergCement mit plus zweieinhalb Prozent, während Adidas (adidas) mit minus 0,25 Prozent das Index-Schlusslicht waren. ThyssenKrupp-Aktien (ThyssenKrupp) stiegen nach Berichten über ein Kaufangebot in Höhe von drei Milliarden US-Dollar für die defizitäre Sparte Steel Americas um 1,19 Prozent. Zwar liegt der genannte Betrag Börsianern zufolge unter den jüngsten Erwartungen, ein Analyst verwies allerdings auf die mittlerweile günstige Bewertung der Papiere. Die Anteilsscheine der Deutschen Börse (Deutsche Boerse) verteuerten nach einer Kooperationsvereinbarung der Terminbörse Eurex mit ihrem chinesischen Pendant China Futures Association (CFA) um 1,87 Prozent

 

    Zu den schwächeren Dax-Werten gehörten nach negativen Analystenkommentaren Eon , die um unterdurchschnittliche 0,18 Prozent vorrückten, sowie Continental mit plus 0,26 Prozent. Die Analysten der Citigroup hatten zuvor die Continental-Papiere in der "Most Preferred List" für den europäischen Autosektor durch die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) (Volkswagen vz) ersetzt. VW rückten um 0,54 Prozent vor.

 

RHEINMETALL FEST: BERICHT ÜBER INTERESSE AN RADPANZERN

 

    Im MDax zogen Rheinmetall-Titel (Rheinmetall) um 2,88 Prozent an. Börsianer werteten einen "Spiegel"-Bericht positiv, demzufolge Saudi-Arabien am Kauf mehrerer hundert Radpanzer vom Typ "Boxer" aus Deutschland interessiert ist. Für die Aktien des Luft- und Raumfahrtunternehmens EADS ging es nach bestätigten Gesprächen seiner Großaktionäre über die Neuordnung der Aktionärsstruktur um 3,43 Prozent nach oben. In diesem Zusammenhang will laut der "Financial Times Deutschland" auch die Airbus-Mutter selbst mit milliardenschweren Aktienrückkäufen in die Neuordnung eingreifen./mis/ck

 

    ---Von Michael Schilling, dpa-AFX---

 

Anzeige

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.12.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
12.12.2017Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2017Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
08.12.2017Volkswagen (VW) vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
07.12.2017Volkswagen (VW) vz buyKepler Cheuvreux
14.12.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
12.12.2017Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2017Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
08.12.2017Volkswagen (VW) vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
07.12.2017Volkswagen (VW) vz buyKepler Cheuvreux
04.12.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
22.11.2017Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
21.11.2017Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
21.11.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
31.10.2017Volkswagen (VW) vz HoldDeutsche Bank AG
13.11.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.11.2017Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
22.08.2017Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
04.07.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX stärker -- Dow im Plus -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger. VW-Konzern verkauft im November deutlich mehr Fahrzeuge. Beate Uhse stellt Insolvenzantrag.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AIXTRON SEA0WMPJ
RWE AG St.703712
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866