22.07.2013 09:23
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Verluste in ruhigem Handel

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Zum Wochenauftakt hat der deutsche Aktienmarkt mehrheitlich leicht nachgegeben. Der Dax (DAX) verlor nach einer positiven Eröffnung 0,08 Prozent auf 8.324,66 Punkte. Damit konnte der deutsche Leitindex zunächst nicht an die Gewinne von knapp anderthalb Prozent aus der Vorwoche anschließen. Der MDAX (MDAX) gab im frühen Handel um 0,10 Prozent auf 14.170,49 Punkte nach, der TecDax (TecDAX) lag hingegen mit 0,27 Prozent bei 994,63 Punkten im Plus. Für den europäischen Leitindex Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) ging es um 0,12 Prozent auf 2.712,87 Punkte nach unten.

    Übergreifendes Thema der Handelswoche dürfte nach den geldpolitischen Impulsen der vergangenen Wochen nun die Fahrt aufnehmende Berichtssaison werden. Marktstratege Chris Weston von IG erwartet zwar, dass die Diskussionen an den Märkten um eine mögliches Auslaufen der Anleihekäufe durch die US-Notenbank Fed durch anstehende Konjunkturdaten auch in dieser Woche neue Nahrung gewinnen. Der Fokus dürfte jedoch auf den Zahlen der Unternehmen liegen. Erleichterung sei allerorten zu spüren, so Weston. Nachdem die Fed die Kurse stark beeinflusst habe, sei die Konzentration auf Fundamentaldaten durchaus willkommen. An diesem Montag stehen die Zwischenberichte aber noch kaum im Fokus. Dirk Gojny von der National-Bank rechnet mangels wichtiger Daten denn auch mit einem eher ruhigen Handelstag./men/ag

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?