07.08.2013 09:20

Senden

Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichter - Negative Vorgaben, Zahlenflut dominieren


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Negative Vorgaben und eine Vielzahl eher enttäuscht aufgenommener Zahlen aus der zweiten Reihe haben zur Wochenmitte die Eröffnung am deutschen Aktienmarkt dominiert. Der Dax verlor in den ersten Handelsminuten 0,43 Prozent auf 8.264,26 Punkte. Für den MDAX ging es um 0,29 Prozent auf 14.562,71 Punkte abwärts und der TecDax startete mit einem Punktestand von 1.008,55 kaum verändert. Der europäische Leitindex Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) verzeichnete ein Minus von 0,28 Prozent.

    Zwar bestimmten die USA und die Aussagen der Fed nach wie vor das große Bild, sagte Marktstratege Chris Weston von IG. Und diese belasteten derzeit eher. Zum Tagesstart stand aber die auf Hochtouren laufende Berichtssaison bei den Anlegern im Mittelpunkt. Nachdem am Vortag noch Dax-Werte im Mittelpunkt standen, richteten sich zur Wochenmitte die Augen vor allem auf die zweite Reihe./rum/ag

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen