25.03.2013 18:03
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt nach - Konjunktur- und Eurosorgen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Konjunktursorgen und Ängste vor einer erneuten Verschärfung der Euro-Krise haben den deutschen Aktienmarkt am Montag mehrheitlich ins Minus gedrückt. Der Dax (DAX) schloss 0,51 Prozent tiefer bei 7.870,90 Punkten - bis in den Nachmittag hinein hatte der Leitindex noch von der Erleichterung über die vorläufige Rettung Zyperns profitiert. Der MDAX (MDAX) gab um 0,14 Prozent auf 13.339,63 Punkte nach. Lediglich der TecDax (TecDAX) schaffte ein Plus von 0,65 Prozent auf 920,40 Punkte.

    Der Euro geriet ebenfalls unter Druck und sank zuletzt auf 1,2858 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs noch auf 1,2935 (Freitag: 1,2948) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7731 (0,7723) Euro gekostet./gl/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX mit klarem Verlust -- Dow leichter -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge -- Varoufakis tritt zurück -- Deutsche Post im Fokus

IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen. Noyer: Griechen-Schulden bei EZB können nicht umgeschuldet werden.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?