06.05.2013 17:58
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt nach Rekordschluss vom Freitag leicht nach

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax (DAX) hat sich am Montag über weite Strecken kaum von der Stelle bewegt und zum Handelsende moderat nachgegeben. Nach seinem am Freitag erreichten Rekordhoch auf Schlusskursbasis hätten sich Anleger in Zurückhaltung geübt, hieß es am Markt. Mit den feiertagsbedingt geschlossenen Börsen in Japan und Großbritannien hätten zum Wochenauftakt zudem zwei wichtige Impulsgeber gefehlt. Der deutsche Leitindex ging mit einem Minus von 0,13 Prozent auf 8.112,08 Punkte über die Ziellinie. Allerdings hatte sich das Barometer mit seinem am Vormittag erreichten Tageshoch bei 8.148,14 Punkten sehr nah an sein Rekordhoch bei 8.151,57 Punkten von Juli 2007 herangepirscht.

    Der MDAX (MDAX) stieg zeitweise über 13.700 Punkte auf einen Rekordwert. Zum Handelsschluss stand ein Plus von 0,38 Prozent auf 13.695,51 Punkte auf der Tafel. Der TecDax (TecDAX) rückte um 0,32 Prozent auf 932,65 Punkte vor./ajx/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch fester -- Bayer-Aktie schiebt DAX auf Allzeithoch -- Dow Jones tritt auf der Stelle -- Wird Mountain View zu Google City? -- Allianz, Telekom, Bayer im Fokus

Autonome wüten im Zentrum Athens. Zeit für Apple-Uhr? Drillisch legt operativ zu. CRH zahlt unveränderte Dividende. Ist Apple bald 1.000 Milliarden Dollar wert? Experte: Großbanken helfen beim Milliarden-Steuerbetrug. Gericht stärkt Porsche SE in Hedgefonds-Streit den Rücken.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?