28.06.2013 17:53
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit Halbjahresplus von viereinhalb Prozent

    FRANKFURT/MAIN (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag dem Tempo der jüngsten Erholungsrally etwas Tribut gezollt. Nach einem kurzen Ausflug über die Marke von 8.000 Punkten büßte der Dax (DAX) seine zwischenzeitlichen Gewinne wieder ein und gab um 0,39 Prozent auf 7.959,22 Punkte nach. Auf Wochensicht bedeutete dies aber einen Gewinn von 2,18 Prozent. Die Halbjahresbilanz weist ein Plus von 4,56 Prozent aus - auf dem Jahreshoch im Mai hatte der Aufschlag allerdings noch über 12 Prozent betragen. Der MDAX (MDAX) sank am Freitag um 0,72 Prozent auf 13.706,44 Punkte. Für den TecDax (TecDAX) ging es um 0,68 Prozent auf 946,35 Punkte nach unten./la/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Bank of America muss Rekordstrafe zahlen -- US-Börsen leicht bergauf -- Air Berlin-Aktie hebt ab -- RTL, HP, GEA, Infineon im Fokus

Neue Gerüchte um Ebay. Deutschland verklagt Schweizer Bank wegen verschwundenem DDR-Geld. Family Dollar schlägt im Bieterkampf höheres Angebot aus. Bundeskartellamt erlaubt Karstadt-Verkauf an Benko. Ein Drittel der Playstation 4-Nutzer kommen wohl von Xbox. Fed: Zinserhöhungen früher als erwartet?.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen