17.05.2013 17:46

Senden

Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt Rekordjagd fort - Neun Gewinntage


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax (DAX) hat am Freitag den neunten Tag im Plus geschlossen und seine Rekordfahrt in gedrosseltem Tempo fortgesetzt. Nach überraschend starken US-Konjunkturdaten stieg der deutsche Leitindex am Nachmittag kurz bei 8.408,62 Punkten auf den höchsten Stand in seiner Geschichte. Mit einem Aufschlag von 0,34 Prozent auf 8398,00 Punkten ging er schließlich aus dem Handel. Auf Wochensicht gewann der Dax 1,44 Prozent, seit seinem kräftigen Höhenflug ab Mitte April sogar 12,6 Prozent. Der MDAX (MDAX) ging am Freitag mit plus 0,14 Prozent bei 14. 070,63 Punkten aus dem Tag. Der TecDax (TecDAX) verlor 0,30 Prozent auf 967,46 Punkte.

    In den USA hatte sich die Stimmung der Verbraucher im Mai stark aufgehellt. Das von der Universität Michigan erhobene Stimmungsbarometer war auf den höchsten Stand seit Juli 2007 geklettert und überraschte den Markt positiv. Zudem war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im April deutlich stärker als erwartet gestiegen. Zusätzlich habe der Automobilsektor, gestützt auf europäische Absatzzahlen, den Dax angetrieben, ergänzte Analyst Daniel Saurenz von Feingold Research./ck/he

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen