26.03.2013 17:50
Bewerten
 (0)

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - Nervosität weiter hoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach drei schwächeren Handelstagen hat der Dax (DAX) am Dienstag erstmals wieder im Plus geschlossen. Allerdings blieb die Nervosität hoch. Anleger und Analysten diskutierten kontrovers die jüngsten Aussagen des Eurogruppen-Chefs Jeroen Dijsselbloem vom Vortag, die am Aktienmarkt für Unruhe gesorgt hatten. Der deutsche Leitindex bewegte sich in einer engen Spanne von lediglich rund 50 Punkten und gewann letztlich 0,11 Prozent auf 7.879,67 Punkte. Für den MDAX (MDAX) ging es um 0,39 Prozent auf 13.391,50 Punkte hoch und der TecDax (TecDAX) stieg um 0,88 Prozent auf 928,54 Punkte./gl/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Apple: iCloud-Hack aus China? -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

China schiebt PSA Peugeot Citroën an. Stratec wächst weiter kräftig. ABB schreibt weniger Umsatz und Gewinn - trotz Auftragsplus. Ölpreise kaum bewegt. Oettinger: "Wichtige Fortschritte" im Gasstreit Russland-Ukraine. Norsk Hydro legt Gewinnsprung hin.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?