19.04.2013 17:51
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Aktien Frankfurt Schluss: Schäuble-Aussagen drücken Dax ins Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Aussagen von Finanzminister Wolfgang Schäuble haben den Erholungsversuch des Dax (DAX) am Freitag gestoppt. Nach einem zunächst freundlichen Verlauf rutschte der deutsche Leitindex in die Verlustzone ab. Er schloss 0,18 Prozent schwächer bei 7.459,96 Punkten und damit erneut auf einem Jahrestief. Von mehreren Händlern hieß es, positive Aussagen aus China seien ignoriert worden, nachdem sich Schäuble in der "Wirtschaftswoche" für eine Reduzierung der Liquidität in der Eurozone ausgesprochen habe. Schäuble hatte der Wirtschaftszeitschrift gesagt: "Wenn die EZB versucht, Spielräume auszunutzen, um die große Liquidität ein wenig zu verringern, kann ich das nur begrüßen."

    Auf Wochensicht büßte der Dax 3,68 Prozent ein. Zudem bedeutete der sechste schwache Handelstag in Folge die längste Verluststrecke für den Index seit November 2011 - damals hatte er wegen der Euro-Schuldenkrise eine neuntägige Minusserie hingelegt. Der MDAX (MDAX) hingegen stieg am Freitag um 0,37 Prozent auf 13.019,09 Punkte, während der TecDax (TecDAX) um 1,12 Prozent auf 906,69 Punkte zulegte./gl/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?