08.07.2012 13:49
Bewerten
 (0)

Aktien Lateinamerika Schluss: Uneinheitlich

    SAO PAULO (dpa-AFX) - In Lateinamerika haben die Hauptbörsen am Freitag mit uneinheitlicher Tendez geschlossen. Im brasilianischen Sao Paulo gab der Index der Bovespa -Börse (Ibovespa) um 985,01 Punkte oder 1,75 Prozent auf 55 394,05 Zähler nach. In Mexiko-Stadt fiel der IPC -Index um 209,04 Punkte oder 0,52 Prozent auf 39 831,65 Zähler und damit wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 40 000 Zählern. In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires endete das Wertpapiergeschäft dagegen im Plus: Der Merval -Index stieg dort leicht um 2,69 Punkte oder 0,11 Prozent auf einen Endstand von 2383,69 Zählern./hr/DP/edh

 

Heute im Fokus

Hang Seng in Rot -- BASF und Gazprom einigen sich doch auf Milliarden-Deal -- Vonovia ersetzt LANXESS im DAX -- Software AG kauft eigene Aktien

adidas schließt Lizenzvereinbarung für Brillenmode ab. Milliardenauftrag für Boeing aus Großbritannien. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. RIB Software will sich mit Kapitalerhöhung frisches Geld beschaffen. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?