11.12.2012 22:30
Bewerten
 (0)

Aktien Lateinamerika Schluss: Uneinheitlich

    BUENOS AIRES (dpa-AFX) - Die Hauptbörsen in Lateinamerika haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen. Am brasilianischen Börsenplatz Sao Paulo legte der Bovespa -Index (Ibovespa) um 374,77 Punkte oder 0,63 Prozent auf 59.623 Zähler zu. In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires stieg der Merval -Index um 38,58 Punkte oder 1,52 Prozent auf 2.558,76 Zähler. In Mexiko-Stadt endete der Wertpapierhandel leicht im Minus: Dort verlor der IPC -Index 9,24 Punkte oder 0,02 Prozent und schloss auf einem Endstand von 43.124,57 Zählern./jg/DP/she

 

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Apples Autopläne: Werden die Verhandlungen mit BMW wieder aufgenommen? -- Continental hebt Prognose an -- Evonik, Toyota im Fokus

Ölpreise starten Erholungsversuch nach rasanter Talfahrt. Unternehmer Friedhelm Loh hat strategisches Interesse an KlöCo. Gläubiger ringen mit Athen um heikle Privatisierungen. Lufthansa besorgt sich eine halbe Milliarde am Kapitalmarkt. Moody's erwartet Pleite von Puerto Rico. Griechenland berät mit Gläubigern. Springer startet deutsches Angebot für US-Plattform Business Insider.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?