28.01.2013 23:28
Bewerten
 (0)

Aktien Lateinamerika Schluss: Uneinheitlich

    SAO PAULO (dpa-AFX) - Lateinamerikas Hauptbörsen haben am Montag zum Auftakt der neuen Handelswoche uneinheitlich geschlossen. Der Index der brasilianischen Bovespa -Börse (Ibovespa) in Sao Paulo sank um 1,87 Prozent auf 60.027,07 Zähler. Der IPC -Index in Mexiko-Stadt legte dagegen um 0,74 Prozent auf 45.912,51 Zähler zu. Der Merval -Index in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires blieb mit einem hauchdünnen Plus von 0,06 Prozent nahezu unverändert bei 3.342,10 Zählern./hr/DP/he

 

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn erwartet -- Panik am Markt - Ausverkauf an Chinas Börsen -- Wie Hellas vor dem Finanzkollaps bewahrt werden könnte -- Euro-Staaten setzen Athen "letzte Frist" bis Sonntag

LPKF kassiert Jahresziele - und schließt Verlust nicht mehr aus. Tsipras kündigt Reformpaket an. Bargeld in Griechenland wohl nur noch für etwa zwei Tage. Finanzinvestor Carlyle könnte Symantec-Tochter kaufen. Juncker: EU ist in Griechenland-Krise auf alles vorbereitet. Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?