02.05.2012 23:42
Bewerten
 (0)

Aktien Lateinamerika Schluss: Uneinheitlich - Merval schwach

    BUENOS AIRES (dpa-AFX) - Die Hauptbörsen in Lateinamerika haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Im brasilianischen Sao Paulo stieg der Index der Bovespa -Börse (Ibovespa) um 0,98 Prozent auf 62.423 Zähler. In Mexiko-Stadt legte der IPC -Index um 0,35 Prozent auf 39.597,42 Punkte zu. In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires endete der Wertpapierhandel dagegen im Minus: Der Merval -Index gab um 1,32 Prozent auf 2.241,71 Einheiten nach./jg/DP/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX über 12.000 Punkten -- SAP wächst dank Euroschwäche kräftig -- IBM mit Umsatzrückgängen -- Lokführer streiken wieder

Sky Deutschland verbucht kräftiges Abo-Plus. Sky plc auf stabilem Wachstumskurs. Juncker: Noch weiter Weg für Griechenland. Credit Suisse legt trotz Franken-Stärke zu. Leighton verdient mehr. GE verhandelt mit Wells Fargo über Verkauf von Unternehmenskreditgeschäft.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?