24.06.2012 16:05
Bewerten
 (0)

Aktien Lateinamerika Schluss: im Minus

    MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - In Lateinamerika haben sich die Hauptbörsen am Freitag uneinheitlich entwickelt. Im brasilianischen Sao Paulo gab der Index der Bovespa -Börse (Ibovespa) leicht um 65,67 Punkte oder 0,12 Prozent auf einen Endstand von 55.439,50 Zählern nach. In Mexiko-Stadt stieg der IPC -Index um 555,50 Punkte oder 1,44 Prozent und schloss den Tag beim Stand von 39.071,50 Zählern. In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires stieg der Aktienindex Merval um 30,06 Punkte oder 1,30 Prozent auf 2.341,49 Zähler./fs/DP/mne

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt klar über 9.000 Punkten -- Dow deutlich im Plus -- Gute Konjunkturdaten in Eurozone -- Daimler-Gewinn zieht an -- GM, Twitter, Credit Suisse, Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Rhön-Klinikum kommt mit Aktienrückkauf langsam. Ölpreise nach starken US-Daten deutlich gestiegen. US-Fluggesellschaften bleiben im Aufwind. Streit der Verlage mit Google nicht beendet. Allianz-Chef Diekmann soll Aufsichtsrat bei Fresenius werden. Audi ruft weltweit 850.000 Autos zurück.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?