24.06.2012 16:05
Bewerten
 (0)

Aktien Lateinamerika Schluss: im Minus

    MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - In Lateinamerika haben sich die Hauptbörsen am Freitag uneinheitlich entwickelt. Im brasilianischen Sao Paulo gab der Index der Bovespa -Börse (Ibovespa) leicht um 65,67 Punkte oder 0,12 Prozent auf einen Endstand von 55.439,50 Zählern nach. In Mexiko-Stadt stieg der IPC -Index um 555,50 Punkte oder 1,44 Prozent und schloss den Tag beim Stand von 39.071,50 Zählern. In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires stieg der Aktienindex Merval um 30,06 Punkte oder 1,30 Prozent auf 2.341,49 Zähler./fs/DP/mne

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- EZB erhöht Notkreditrahmen für griechische Banken erneut -- Griechenland legt etwas ausführlichere Reformpläne vor

Heidelberger Druck setzt Hoffnung in Digitaldruck. McDonald's erhöht Löhne in den USA - aber nicht für alle Mitarbeiter. Eurokurs weiter unter 1,08 US-Dollar. Lufthansa verspricht langfristige Hilfe. BMW legt in den USA deutlich zu. Ölpreise steigen stark. Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?