16.05.2012 15:02
Bewerten
 (0)

Aktien New York Ausblick: Freundlich - US-Daten und Griechenland im Blick

    NEW YORK (dpa-AFX) - Nach drei verlustreichen Tagen steuert die Wall Street am Mittwoch auf eine freundlichere Eröffnung zu. Die Sorgen über die Euro-Schuldenkrise und einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone sollten den Markt aber weiter fest in Griff halten, sagten Marktbeobachter. Rund eine dreiviertel Stunde vor dem Start legte der Future auf den Dow Jones Industrial (Dow Jones) um 0,43 Prozent auf 12.659 Punkte zu, nachdem der Leitindex am Vorabend zum dritten Mal in Folge mit Verlusten geschlossen hatte. Der Future auf den Nasdaq 100 (NASDAQ 100) ließ am Mittwoch für den technologielastigen Auswahlindex eine um 0,48 Prozent festere Eröffnung erwarten.

 

    Vor Börseneröffnung hatte sich die Stimmung in Erwartung neuester Daten vom US-Immobilienmarkt deutlich verbessert und die Sorge um Griechenland etwas in den Hintergrund gedrängt. Am Ende fielen die Zahlen aber gemischt aus: So ist die Zahl der Baubeginne im April stärker als erwartet gestiegen. Hingegen ging die Zahl der Baugenehmigungen zurück. Noch vor Börseneröffnung werden in den USA die April-Daten zur Industrieproduktion und der Kapazitätsauslastung veröffentlicht. Im Laufe des Tages folgen noch der wöchentliche Ölbericht des US-Energieministeriums sowie das Sitzungsprotokoll des letzten Zinsentscheids der US-Notenbank Fed.

 

    Vor dem Hintergrund der Immobilienmarktdaten könnten auch Baumarkt-Aktien wie die von Home Depot in Bewegung geraten. Vor Börsenbeginn standen die Papiere leicht im Plus. Aktien von Staples, die Quartalszahlen vorgelegt hatten, rutschten hingegen um mehr als zweieinhalb Prozent ab. Mit Zahlen im Blick stehen zudem noch Abercrombie & Fitch sowie der Landmaschinenhersteller John Deere & Co. (DeereCo (John Deere)) .

 

    Stark sinkende Ölpreise belasteten vorbörslich leicht die Papiere von Chevron . Cisco (Cisco Systems) profitierten hingegen von einem positiven Analystenkommentar und legten um über ein Prozent zu. Die Experten von Barclays hatten ihre Empfehlung für die Papiere auf "Overweight" angehoben.

 

    Unterdessen steigt die Spannung vor dem für diesen Freitag erwarteten Börsengang von Facebook. Das soziale Netzwerk hat Kreisen zufolge die Zahl der angebotenen Papiere um ein Viertel auf 421 Millionen Stück erhöht. Damit könnte der Erlös auf bis zu 16 Milliarden US-Dollar (rund 12,6 Mrd Euro) steigen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Das Unternehmen will spätestens am Donnerstag die Details für den Börsengang veröffentlichen./tav/tih

 

Nachrichten zu Cisco Systems Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Cisco Systems Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2016Cisco Systems BuyDeutsche Bank AG
20.05.2016Cisco Systems HaltenIndependent Research GmbH
19.05.2016Cisco Systems OverweightBarclays Capital
19.05.2016Cisco Systems HoldWunderlich
19.05.2016Cisco Systems OutperformRBC Capital Markets
14.09.2016Cisco Systems BuyDeutsche Bank AG
19.05.2016Cisco Systems OverweightBarclays Capital
19.05.2016Cisco Systems OutperformRBC Capital Markets
16.03.2016Cisco Systems OutperformRBC Capital Markets
13.11.2015Cisco Systems OutperformRBC Capital Markets
20.05.2016Cisco Systems HaltenIndependent Research GmbH
19.05.2016Cisco Systems HoldWunderlich
13.11.2015Cisco Systems NeutralMKM Partners
14.05.2015Cisco Systems NeutralMKM Partners
12.02.2015Cisco Systems NeutralMKM Partners
16.05.2013Cisco Systems verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Cisco Systems verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.2011Cisco Systems verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
11.08.2011Cisco Systems underperformRBC Capital Markets
23.05.2011Cisco Systems verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Cisco Systems Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow fester -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?