12.06.2012 14:59
Bewerten
 (0)

Aktien New York Ausblick: Moderates Plus nach deutlichen Vortagesverlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften am Dienstag eine Reaktion auf die deutlichen Kursverluste zu Wochenbeginn zeigen und moderat zulegen. Der Future auf den Dow Jones Industrial (Dow Jones) stand eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart mit 0,46 Prozent im Plus. Am Montag hatte das wichtigste Börsenbarometer noch wegen der Sorgen um die Eurozone 1,14 Prozent eingebüßt. Der Future auf den Nasdaq 100 (NASDAQ 100) deutete für den technologielastigen Auswahlindex eine um 0,41 Prozent festere Eröffnung an. Die Anleger hofften, dass die US-Notenbank auf ihrer Sitzung in der kommenden Woche Maßnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft in den USA ergreifen werden, sagten Börsianer.

 

    Angesichts der lodernden Euro-Schuldenkrise aber dürften die Anleger skeptisch bleiben. Die Zinsen, die Madrid und Rom Investoren für frisches Geld bieten müssen, stiegen am Dienstag weiter. Entsprechend dürften auch in den USA wie schon in den Vortagen die Bankenwerte im Fokus bleiben. Zu Wochenbeginn hatte die Ankündigung milliardenschwerer Finanzhilfen für Spaniens marode Banken zunächst für ein Kursfeuerwerk an den Börsen gesorgt, bevor sich zunehmend Ernüchterung breitmachte. Dies ließ sich auch an den US-Banken ablesen, die nach festem Start am Vortag ins Minus gebröckelt sind. Schließlich hatte der Branchenindex S&P Financials dann zum Handelsende mit minus 1,92 Prozent den schwächsten Sektor gestellt.

 

    Mit Blick auf die jüngsten US-Konjunkturdaten waren die Einfuhrpreise im Mai so stark wie seit fast zwei Jahren nicht mehr gesunken. Im Monatsvergleich fielen die Preise für Importgüter um 1,0 Prozent. Volkswirte hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Allerdings sind die Importpreise im Vormonat nicht wie ursprünglich ermittelt um 0,5 Prozent gesunken, sondern stabil geblieben.

 

    Unter den Technologiewerten steht der Chiphersteller Texas Instruments im Blick. Das Unternehmen grenzte seine Umsatz- und Gewinnziele für das laufende zweite Quartal ein. Die neuen Management-Prognosen liegen im Rahmen der Analystenschätzungen. Mit Blick auf das schwierige Konjunkturumfeld reduzierten die Analysten der japanischen Bank Nomura ihr Kursziel für die Texas-Instruments-Titel von 34,00 auf 32,00 US-Dollar. Das Votum lautet weiterhin "Neutral"./la/fat

 

Nachrichten zu Texas Instruments Inc. (TI)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Texas Instruments Inc. (TI)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.01.2017Texas Instruments OutperformRBC Capital Markets
25.01.2017Texas Instruments BuyDrexel Hamilton
25.01.2017Texas Instruments Market PerformCowen and Company, LLC
25.01.2017Texas Instruments NeutralMizuho
13.12.2016Texas Instruments HoldLoop Capital
25.01.2017Texas Instruments OutperformRBC Capital Markets
25.01.2017Texas Instruments BuyDrexel Hamilton
01.07.2016Texas Instruments OutperformRBC Capital Markets
28.04.2016Texas Instruments OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
28.04.2016Texas Instruments OutperformRBC Capital Markets
25.01.2017Texas Instruments Market PerformCowen and Company, LLC
25.01.2017Texas Instruments NeutralMizuho
13.12.2016Texas Instruments HoldLoop Capital
27.10.2016Texas Instruments Market PerformCowen and Company, LLC
27.10.2016Texas Instruments NeutralMizuho
03.09.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
22.07.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
26.03.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
12.12.2012Texas Instruments underperformExane-BNP Paribas SA
12.11.2012Texas Instruments underperformExane-BNP Paribas SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Texas Instruments Inc. (TI) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow Jones fester -- Brexit & Co belasten HSBC stark -- Umbau bei Koenig & Bauer zahlt sich aus -- Bayer zahlt Aktionären mehr Dividende -- KION, BHP, Anglo American im Fokus

Burger King-Mutter Restaurant Brands International übernimmt Popeyes Louisiana Kitchen. Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen. Verizon zahlt wegen Cyberattacken deutlich weniger für Yahoo. Juncker kündigt "gesalzene" Brexit-Rechnung für London an. Apple geht in Klage EU-Steuerentscheidung massiv an.
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA fordern von ihren Nato-Verbündeten, wie vereinbart 2 Prozent ihres BIP für das Militär auszugeben. Sollte Deutschland deshalb seine Verteidigungsausgaben erhöhen??
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
BayerBAY001
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100