22.07.2013 15:07
Bewerten
 (0)

Aktien New York Ausblick: Uneinheitlich - Zahlen von McDonald's enttäuschen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der New Yorker Aktienmarkt wird zum Wochenauftakt uneinheitlich erwartet. Der Future auf den Dow Jones Industrial (Dow Jones) gab eine dreiviertel Stunde vor dem Handelsstart um 0,13 Prozent nach. Der Terminkontrakt auf den NASDAQ 100 (NASDAQ 100) deutet hingegen auf eine um 0,07 Prozent höhere Eröffnung hin.

    In der Vorwoche hatte der US-Leitindex neue Rekordwerte erreicht, auf Wochensicht jedoch um rund ein halbes Prozent nachgegeben. "In den USA gab es in jüngster Zeit Rekordzuflüsse in Aktienfonds. In einem extrem niedrigen Zinsumfeld sind die Anleger auf der verzweifelten Suche nach Rendite", sagte Matthias Jasper, Chefhändler der WGZ Bank.

    Die US-Berichtssaison setzt sich fort. Nach überraschend positiven Zahlen aus dem Bankensektor und enttäuschenden Quartalsberichten von Unternehmen aus der Technologiebranche schauen die Anleger am Montag vor allem auf das neueste Zahlenwerk von McDonald's (McDonalds) . Der Gewinn der Fastfood-Kette lag unter den Prognosen der Analysten, die Aktie gab vorbörslich bereits kräftig nach. Das weltgrößte Burger-Restaurant stellt sich auf ein schwieriges Jahr ein. "Die wirtschaftlich unsicheren Zeiten beeinträchtigten den Konsum der Verbraucher und die Bereitschaft auswärts essen zu gehen", sagte Vorstandschef Don Thompson.

    Nach ihrem Kursverlust vom Freitag rückten die Titel von Microsoft vorbörslich wieder vor. Angeblich denkt der Softwarekonzern nun darüber nach, Großaktionär ValueAct einen Sitz im Aufsichtsrat zu geben. Die Papiere von Halliburton standen nach Zahlen vorbörslich ebenfalls im Plus. Der Ölfeld-Dienstleister übertraf mit seinem Gewinn die durchschnittlichen Analystenschätzungen./ajx/la

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu McDonald's Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
25.09.2013McDonalds kaufenDeutsche Bank AG
23.07.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
08.03.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
29.01.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
25.09.2013McDonalds kaufenDeutsche Bank AG
24.01.2013McDonalds kaufenDeutsche Bank AG
09.11.2012McDonalds buyUBS AG
26.10.2012McDonalds buyUBS AG
23.10.2012McDonalds kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
22.10.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
23.07.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
08.03.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
29.01.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
12.12.2012McDonalds neutralCitigroup Corp.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für McDonald's Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street uneins -- Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen bleibt bei Zinserhöhung vage -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Lufthansa droht Pilotenstreik. Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen