03.12.2012 19:43
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Dow büßt frühe Gewinne ein - Schwache ISM-Daten, Fiskalklippe

    NEW YORK (dpa-AFX) - Angesichts gemischter Wirtschaftsdaten und der nach wie vor ungeklärten US-Haushaltsfrage hat die Wall Street am Montag etwas nachgegeben. Nach klaren Kursgewinnen zum Auftakt kehrte wegen schwacher Stimmungsdaten aus der US-Industrie schnell Ernüchterung ein, und so gab der Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones) zuletzt um 0,28 Prozent auf 13.025,20 Punkte nach und der breit aufgestellte S&P 500 verlor 0,23 Prozent auf 1.412,95 Punkte. Die Technologiebörse Nasdaq tendierte kaum verändert: Der Composite-Index (NASDAQ Composite) stand mit 0,07 Prozent im Minus bei 3.008,11 Punkten. Der Nasdaq 100 (NASDAQ 100) dagegen hielt sich knapp mit 0,04 Prozent im Plus bei 2.679,03 Punkten.

 

    Während die Bauausgaben im Oktober überraschend deutlich gestiegen waren, enttäuschte die Stimmung in der US-Industrie mit dem Fall unter die Marke vom 50 Punkten. Mit nun 49,5 Punkten deutet der Indikator wieder auf einen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität hin. "Die Unsicherheit wegen der drohenden Fiskalklippe bremst die Entscheidungsfreude bei den Unternehmen", sagte ein Marktbeobachter im Hinblick auf den unklaren Ausgang der andauernden Verhandlungen. Für die frühen Kursgewinne waren noch gute Stimmungsdaten aus der chinesischen Wirtschaft sowie die griechischen Pläne zum Ankauf eigener Schulden verantwortlich gemacht worden.

 

    Im Branchenvergleich zeigten sich vor allem jene Aktien schwach, die direkt oder indirekt von den Rohstoffpreisen abhängig sind: Der Teilindex Materials büßte als Schlusslicht in der Sektortabelle des breit gefassten S&P 500-Index etwas mehr als ein Prozent ein. Bei den Einzelwerten waren die darin enthaltenen Titel des Chemiekonzerns DuPont (E I DuPont de Nemours and) im Dow Jones mit minus 1,34 Prozent das Schlusslicht.

 

    An der Nasdaq standen die Aktien des Computerherstellers Dell mit einem Sprung nach oben um etwa vier Prozent im Fokus - zeitweise waren sie sogar um mehr als sieben Prozent gestiegen. Am Markt wurde dies mit einer Kaufempfehlung der Analysten von Goldman Sachs begründet. Auch im Dow Jones kam der Spitzenreiter entsprechend auch aus dem Technologiesektor: Die ebenfalls an der Nasdaq gehandelten Anteile von Cisco Systems zogen dort an der Spitze um gut ein Prozent an.

 

    Dagegen lagen die Anteilsscheine von Yahoo moderat mit 0,21 Prozent im Minus. Ein mexikanisches Gericht hatte den Internet-Konzern wegen angeblichem Vertragsbruch im Zusammenhang mit mexikanischen Gelbe-Seiten-Dienstleistern in erster Instanz zu einer Strafzahlung von 2,7 Milliarden US-Dollar verurteilt./tih/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2014E I DuPont de Nemours and Equal-WeightMorgan Stanley
03.11.2014E I DuPont de Nemours and BuyArgus Research Company
09.10.2014E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
18.09.2014E I DuPont de Nemours and BuyDeutsche Bank AG
13.12.2012E I DuPont de Nemours and holdJefferies & Company Inc.
03.11.2014E I DuPont de Nemours and BuyArgus Research Company
18.09.2014E I DuPont de Nemours and BuyDeutsche Bank AG
27.04.2011E I DuPont de Nemours and kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
24.03.2011E I DuPont de Nemours and kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
08.02.2011E I DuPont de Nemours and kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.11.2014E I DuPont de Nemours and Equal-WeightMorgan Stanley
09.10.2014E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
13.12.2012E I DuPont de Nemours and holdJefferies & Company Inc.
30.10.2012E I DuPont de Nemours and haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
24.10.2012E I DuPont de Nemours and neutralUBS AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont) Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Plus -- BAIC-Börsengang: Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren -- MorphoSys und Roche: Alzheimer-Mittel floppt

Luxemburg will Details der Steuerabkommen mit Firmen offenlegen. Talanx kauft in Chile zu. Steuereinnahmen weiter im Plus - Ministerium: Wirtschaft zieht an. Merkel: Sanktionsaufhebung nur bei Fortschritten in Ukraine. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?