07.06.2013 19:53
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Fest nach positiv aufgenommenen Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Positiv aufgenommene Arbeitsmarktdaten haben die US-Börsen am Freitag angetrieben. Der Dow (Dow Jones) stieg um 1,13 Prozent auf 15.210,57 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) rückte um 1,00 Prozent auf 1.638,85 Punkte vor. An der technologielastigen Nasdaq-Börse ging es für den Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) um 1,14 Prozent auf 2.983,92 Punkte nach oben.

    Der amerikanische Arbeitsmarkt hat im Mai seinen moderaten Erholungskurs fortgesetzt. Der Beschäftigungsaufbau lag zwar über den Markterwartungen, allerdings erhöhte sich die Arbeitslosenquote. Ein nicht unwesentlicher Teil dieses Anstiegs dürfte darauf zurückzuführen sein, dass sich wieder mehr Arbeitslose um einen Job bemühen.

    Mit den vorgelegten Statistiken dürften Experten zufolge Befürchtungen einer restriktiveren US-Geldpolitik zunächst abgeschwächt werden. Denn die US-Notenbank hatte ein Ende ihrer lockeren Geldpolitik an eine nachhaltige Konjunkturaufhellung und insbesondere an eine bessere Entwicklung am Arbeitsmarkt geknüpft. "Für eine vorschnelle Drosselung der monatlichen Wertpapieraufkäufe der Fed bietet das keine Grundlage", sagte Chefvolkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank. Die Finanzmärkte sollten sich freuen, denn die moderate Erholung der US-Wirtschaft setze sich fort und die US-Notenbank dürfte vorerst bei ihrem expansiven Kurs bleiben.

    Fast alle Dow-Werte verbuchten Gewinne. Besonders gefragt waren die Titel des Flugzeugbauers Boeing und des Versicherers Travelers (Travelers Companies) , die um jeweils gut 2 Prozent nach oben kletterten.

    Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart (Wal-Mart Stores) kauft im großen Stil eigene Aktien zurück. Zudem reicht das Unternehmen Geld in Form von Dividenden an seine Aktionäre weiter. Die Papiere stiegen um 1,11 Prozent.

    Die Anteilsscheine von AT&T (AT&T) aber fielen um 0,64 Prozent auf 35,58 US-Dollar, obwohl der Telekomkonzern mitgeteilt hatte, die Zahl der TV-, Internet- und Mobilfunk-Abos gesteigert zu haben. Börsianer verwiesen auf die hohen Vorlaufkosten, die mit der Gewinnung dieser neuen Kunden verbunden seien.

    Die Papiere von Gap stiegen um gut zwei Prozent, nachdem die Modekette einen unerwartet hohen, flächenbereinigten Umsatz für Mai mitgeteilt hatte. Die Aktien von Monsanto verteuerten sich ebenfalls um mehr als zwei Prozent. Der Saatgutkonzern hatte angekündigt, eigene Aktien im Volumen von 2 Milliarden US-Dollar zurückkaufen zu wollen./la/kja

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu AT&T Inc. (AT & T Inc.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AT&T Inc. (AT & T Inc.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.10.2014AT&T HoldCanaccord Adams
23.10.2014AT&T Sector PerformRBC Capital Markets
23.10.2014AT&T OutperformOppenheimer & Co. Inc.
25.03.2014AT&T NeutralHSBC
23.09.2013AT&T haltenUBS AG
23.10.2014AT&T OutperformOppenheimer & Co. Inc.
13.12.2012AT&T buyNomura
12.12.2012AT&T overweightJP Morgan Chase & Co.
11.12.2012AT&T overweightHSBC
08.11.2012AT&T buySarasin Research
23.10.2014AT&T HoldCanaccord Adams
23.10.2014AT&T Sector PerformRBC Capital Markets
25.03.2014AT&T NeutralHSBC
23.09.2013AT&T haltenUBS AG
15.07.2013AT&T haltenCitigroup Corp.
15.07.2013AT&T verkaufenIndependent Research GmbH
25.10.2012AT&T verkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2012AT&T verkaufenIndependent Research GmbH
15.12.2011AT&T underperformMacquarie Research
03.11.2006Update MediaOne Group Inc.: UnderperformFriedman, Billings Ramsey & Co
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AT&T Inc. (AT & T Inc.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr AT&T Inc. (AT & T Inc.) Analysen

Heute im Fokus

DAX nach Rekordstart stabil -- Bundestag für Griechenland-Hilfe -- Autonome wüten in Athen -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter senkt Verlust deutlich -- Airbus, Apple im Fokus

RWE senkt Strompreis. Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unklar formiert. Ericsson verklagt Apple. EU-Kommissar Moscovici lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab. Rhön-Klinikum mit massivem Gewinnanstieg. Die Buffett-Diät. Argentinische Anleiheauktion wegen Schuldenstreit gestoppt.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?