07.06.2013 19:53
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Fest nach positiv aufgenommenen Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Positiv aufgenommene Arbeitsmarktdaten haben die US-Börsen am Freitag angetrieben. Der Dow (Dow Jones) stieg um 1,13 Prozent auf 15.210,57 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) rückte um 1,00 Prozent auf 1.638,85 Punkte vor. An der technologielastigen Nasdaq-Börse ging es für den Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) um 1,14 Prozent auf 2.983,92 Punkte nach oben.

    Der amerikanische Arbeitsmarkt hat im Mai seinen moderaten Erholungskurs fortgesetzt. Der Beschäftigungsaufbau lag zwar über den Markterwartungen, allerdings erhöhte sich die Arbeitslosenquote. Ein nicht unwesentlicher Teil dieses Anstiegs dürfte darauf zurückzuführen sein, dass sich wieder mehr Arbeitslose um einen Job bemühen.

    Mit den vorgelegten Statistiken dürften Experten zufolge Befürchtungen einer restriktiveren US-Geldpolitik zunächst abgeschwächt werden. Denn die US-Notenbank hatte ein Ende ihrer lockeren Geldpolitik an eine nachhaltige Konjunkturaufhellung und insbesondere an eine bessere Entwicklung am Arbeitsmarkt geknüpft. "Für eine vorschnelle Drosselung der monatlichen Wertpapieraufkäufe der Fed bietet das keine Grundlage", sagte Chefvolkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank. Die Finanzmärkte sollten sich freuen, denn die moderate Erholung der US-Wirtschaft setze sich fort und die US-Notenbank dürfte vorerst bei ihrem expansiven Kurs bleiben.

    Fast alle Dow-Werte verbuchten Gewinne. Besonders gefragt waren die Titel des Flugzeugbauers Boeing und des Versicherers Travelers (Travelers Companies) , die um jeweils gut 2 Prozent nach oben kletterten.

    Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart (Wal-Mart Stores) kauft im großen Stil eigene Aktien zurück. Zudem reicht das Unternehmen Geld in Form von Dividenden an seine Aktionäre weiter. Die Papiere stiegen um 1,11 Prozent.

    Die Anteilsscheine von AT&T (AT&T) aber fielen um 0,64 Prozent auf 35,58 US-Dollar, obwohl der Telekomkonzern mitgeteilt hatte, die Zahl der TV-, Internet- und Mobilfunk-Abos gesteigert zu haben. Börsianer verwiesen auf die hohen Vorlaufkosten, die mit der Gewinnung dieser neuen Kunden verbunden seien.

    Die Papiere von Gap stiegen um gut zwei Prozent, nachdem die Modekette einen unerwartet hohen, flächenbereinigten Umsatz für Mai mitgeteilt hatte. Die Aktien von Monsanto verteuerten sich ebenfalls um mehr als zwei Prozent. Der Saatgutkonzern hatte angekündigt, eigene Aktien im Volumen von 2 Milliarden US-Dollar zurückkaufen zu wollen./la/kja

Nachrichten zu Monsanto Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Monsanto Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2017Monsanto Sector PerformRBC Capital Markets
05.01.2017Monsanto market-performBernstein Research
05.01.2017Monsanto market-performBernstein Research
03.10.2016Monsanto BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
26.09.2016Monsanto market-performBernstein Research
03.10.2016Monsanto BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
21.09.2016Monsanto overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2016Monsanto BuyDeutsche Bank AG
25.05.2016Monsanto OutperformMacquarie Research
25.05.2016Monsanto buyJefferies & Company Inc.
23.02.2017Monsanto Sector PerformRBC Capital Markets
05.01.2017Monsanto market-performBernstein Research
05.01.2017Monsanto market-performBernstein Research
26.09.2016Monsanto market-performBernstein Research
15.03.2016Monsanto NeutralCitigroup Corp.
14.07.2016Monsanto UnderperformBernstein Research
13.07.2016Monsanto UnderperformBernstein Research
27.06.2016Monsanto SellGoldman Sachs Group Inc.
31.03.2016Monsanto UnderperformBernstein Research
07.03.2016Monsanto SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Monsanto Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow Jones am Ende fester -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- Short-Angriff: AURELIUS-Aktien brechen massiv ein -- EVOTEC, E.ON, Snapchat im Fokus

S&P erhöht Ratings von Commerzbank und Deutsche Bank. VW-Aufsichtsrat schlägt Entlastung aller Vorstandsmitglieder vor. Bankaktien europaweit gefragt - Umfeld hellt sich auf. Tencent steigt mit fünf Prozent bei Tesla ein. RWE signalisiert Investoren höhere Ausschüttungen ab 2019. Elon Musk gründet abermals ein neues Unternehmen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
Allianz840400
Infineon Technologies AG623100
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
SAP SE716460