30.05.2013 16:02
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Fester - Negative Konjunkturdaten mindern Sorgen um Geldpolitik

    NEW YORK (dpa-AFX) - Negative Konjunkturdaten haben dem US-Aktienmarkt am Donnerstag moderat angetrieben. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) stieg im frühen Handel um 0,45 Prozent auf 15.371,92 Punkte. Der breit gefasste S&P-500-Index (S&P 500) rückte um 0,60 Prozent auf 1.658,19 Punkte vor und für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) ging es um 0,62 Prozent auf 3.013,49 Punkte nach oben.

    Zwar waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA in der Vorwoche überraschend gestiegen und die US-Wirtschaft im ersten Quartal etwas schwächer gewachsen als zunächst ermittelt. Dies werde allerdings von den "liquiditätssüchtigen" Investoren positiv aufgenommen, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital. Zuletzt hatten Sorgen um eine Drosselung der lockeren Geldpolitik durch die US-Notenbank Fed den Aktienmarkt immer wieder belastet. Die Fed macht ihre Geldpolitik auch von Anzeichen einer konjunkturellen Stabilisierung abhängig./mis/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?