-->-->
06.09.2013 20:13
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Gewinne nach Arbeitsmarktbericht - Syrien belastet nur kurz

    NEW YORK (dpa-AFX) - Nachlassende Sorgen über eine Drosselung der sehr lockeren US-Geldpolitik haben dem US-Aktienmarkt am Freitag Gewinne beschert. Dow Jones Industrial (Dow Jones) stieg um 0,41 Prozent auf 14.999,45 Punkte. Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es um 0,54 Prozent auf 1.664,06 Punkte nach oben, und der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 (NASDAQ 100) rückte um 0,57 Prozent auf 3.147,65 Punkte vor.
-->

    Kurzzeitig habe die Ungewissheit über die Entwicklung der Syrien-Krise die Börsen zwar ins Minus gedrückt, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin dem engen Partner Syrien weitere Unterstützung zugesichert hatte, sagte ein Marktexperte. Die US-Arbeitsmarktdaten hätten allerdings rasch wieder die Oberhand gewonnen.

    In den USA fiel der Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft im August überraschend schwach aus. Zudem wurde die Entwicklung für Juni und Juli nach unten revidiert. Insgesamt sei die moderate Konjunkturerholung in den USA intakt, weshalb die US-Notenbank Fed mit der Reduzierung ihrer Anleihenkäufe im September beginnen dürfte, glaubt der Börsianer. Allerdings dürfte das Volumen nur leicht zurückgefahren werden, um die Finanzmärkte nicht zu schnell auf Entzug zu setzen.

    Auf der Unternehmensseite war die Nachrichtenlage hingegen dünn. An der Spitze des Dow Jones ging es für Hewlett-Packard (Hewlett-Packard (HP)) um rund zwei Prozent nach oben, während DuPont (E I DuPont de Nemours and) am Index-Ende 0,68 Prozent einbüßten.

    Die Aktien des Funkturmbetreibers American Tower Corporation profitierten mit plus 4,93 Prozent von der geplanten Übernahme des Konkurrenten Global Tower Partners (GTP). Analyst James Moorman von S&P Capital äußerte sich positiv zu der Akquisition. Die Mehrzahl der Funktürme von GTP befände sich in den besten Lagen. Der Wälzlager-Spezialist Timken erfreute die Aktionäre mit der angekündigten Abspaltung der Stahlsparte. Die Papiere verteuerten sich um 2,67 Prozent.

    Deutlich Verluste gab es hingegen bei den Aktien des Waffenproduzenten Smith & Wesson. Das Unternehmen prognostizierte für das zweite Quartal einen überraschend niedrigen Gewinn. Die Titel sackten daraufhin um mehr als neun Prozent ab./mis/zb

Nachrichten zu E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.07.2016E I DuPont de Nemours and NeutralMacquarie Research
27.04.2016E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
27.01.2016E I DuPont de Nemours and Equal WeightBarclays Capital
27.01.2016E I DuPont de Nemours and BuyDeutsche Bank AG
27.01.2016E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
27.01.2016E I DuPont de Nemours and BuyDeutsche Bank AG
08.01.2016E I DuPont de Nemours and OutperformBernstein Research
08.12.2015E I DuPont de Nemours and BuyArgus Research Company
02.11.2015E I DuPont de Nemours and BuyArgus Research Company
28.10.2015E I DuPont de Nemours and BuyDeutsche Bank AG
21.07.2016E I DuPont de Nemours and NeutralMacquarie Research
27.04.2016E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
27.01.2016E I DuPont de Nemours and Equal WeightBarclays Capital
27.01.2016E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
14.12.2015E I DuPont de Nemours and HoldJefferies & Company Inc.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E. I. DuPont de Nemours and Co. (Du Pont) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Tesla macht sein Spitzenmodell zum schnellsten Serienauto der Welt -- K+S ernennte neuen Chef -- Notenbankertreffen in Jackson Hole - Warum es diesmal besonders spannend wird

UBS, Deutsche Bank, Santander und BNY Mellon tüfteln wohl an Digitalwährung. Volkswagen muss in Südkorea Audis zurückrufen. Robuste Konjunktur lässt deutsche Staatskasse klingeln. Windeln.de-Aktie stoppt Talfahrt. Künstliche Intelligenz im Office-Paket: Microsoft kauft Genee.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->