10.07.2013 20:37
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Gewinne nach dem Sitzungsprotokoll der US-Notenbank

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das Protokoll der Notenbank Fed hat am Mittwoch bei den US-Börsen für positive Impulse gesorgt. Viele Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses wollen erst weitere Fortschritte auf dem Arbeitsmarkt sehen, bevor sie die milliardenschweren Anleihekäufe zurückfahren wollen. Allerdings gibt es auch Mitglieder, die einen baldigen Ausstieg aus der Politik der Geldschwemme als gerechtfertigt ansehen, wie aus dem Protokoll der letzten Fed-Sitzung vom 18. und 19. Juni hervorgeht.

    Rund eineinhalb Stunden vor Börsenschluss rückte der Dow Jones Industrial (Dow Jones) um 0,18 Prozent auf 15.327,93 Punkte vor und knüpfte damit an seine Gewinne der vorangegangenen zwei Handelstage an. Der S&P-500-Index (S&P 500) stieg um 0,19 Prozent auf 1.655,46 Punkte. An der Nasdaq legte der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) um 0,54 Prozent auf 3.000,54 Punkte zu.

    Im Juni hatte der Fed-Chef die Anleger mit erstmals präziseren Aussagen zur Drosselung der milliardenschweren Anleihekäufe verschreckt. Die US-Notenbank kauft derzeit zur Stützung der Konjunktur monatlich Anleihen im Wert von 85 Milliarden Dollar.

    Nachrichten großer Konzerne gab es kaum. Die Aktien der Ölgesellschaft Chevron Corp. (Chevron) legten vor einem an diesem Tag anstehenden Zwischenbericht um 0,54 Prozent. ExxonMobil (Exxon Mobil) - ebenfalls im Dow notiert - sanken zugleich um 0,12 Prozent.

    Deutlich ragte dagegen die Kursentwicklung der Aktie von Hewlett-Packard (HP) heraus. Sie gewann an der Spitze des US-Leitindex 2,79 Prozent auf 26,18 US-Dollar. Händlern zufolge hat die Citigroup die Aktie von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und ihr Kursziel für das Papier des Technologieunternehmens auf 32 US-Dollar verdoppelt.

    Im S&P 500 gaben die Aktien von Rupert Murdochs Verlagsgesellschaft News Corp 2,86 Prozent ab. Vor dem Hintergrund schrumpfender Zeitungsauflagen spaltet sich ein weiterer US-Medienkonzern auf: Die Tribune Company wird ihr Verlagsstandbein mit traditionsreichen Titeln wie der "Chicago Tribune", "Los Angeles Times" oder "The Baltimore Sun" in ein eigenständiges Unternehmen auslagern und dessen Anteile unter ihren Aktionären verteilen. Das Medienhaus konzentriert sich künftig vor allem auf seine 42 lokalen Fernsehsender, wie es in Chicago ankündigte./ck/he

Nachrichten zu Chevron Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
21.09.16
Chevron: A Little Clarity Goes a Long Way (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
13.09.16
Why Chevron Can Gain 20% (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
13.09.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Chevron Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.07.2016Chevron buyJefferies & Company Inc.
02.05.2016Chevron NeutralUBS AG
08.04.2016Chevron Equal WeightBarclays Capital
18.03.2016Chevron NeutralNomura
22.01.2016Chevron HaltenIndependent Research GmbH
11.07.2016Chevron buyJefferies & Company Inc.
16.12.2015Chevron BuyArgus Research Company
15.12.2015Chevron OutperformCowen and Company, LLC
14.12.2015Chevron Sector OutperformScotia Howard Weil
08.12.2014Chevron OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.05.2016Chevron NeutralUBS AG
08.04.2016Chevron Equal WeightBarclays Capital
18.03.2016Chevron NeutralNomura
22.01.2016Chevron HaltenIndependent Research GmbH
03.08.2015Chevron NeutralUBS AG
23.09.2015Chevron UnderperformMacquarie Research
09.09.2014Chevron UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
24.04.2007Chevron sellDeutsche Securities
05.02.2007Chevron sellDeutsche Securities
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Chevron Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- Twitter kurz vor Übernahme? -- Commerzbank steht wohl vor massivem Stellenabbau -- Telekom, Innogy-IPO, Yahoo im Fokus

Flugbegleitergewerkschaft Ufo droht mit Streik bei Eurowings. Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig. IWF bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterung für Athen. Apple testet wohl eigenen vernetzten Lautsprecher. DAX-Anleger sind dank Geldspritzen fit für Gipfelsturm.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?