28.03.2013 18:59
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Kleines Plus - Rekordhoch im Dow - Konjunkturdaten schwach

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am letzten Tag der verkürzten Osterwoche moderat zugelegt. Zeitweise erklomm der Dow Jones Industrial (Dow Jones) ein Rekordhoch bei 14.585 Punkten Die eher enttäuschenden Konjunkturdaten fanden bei den Anlegern kaum Beachtung. Rund zwei Stunden vor Handelsschluss am Gründonnerstag gewann der US-Leitindex 0,20 Prozent auf 14.555,18 Punkte. Der S&P 500 (S&P 500) rückte um 0,15 Prozent auf 1.565,78 Punkte vor und blieb damit etwa 11 Punkte unter einem neuen Rekordhoch, auf das Anleger längst mit Spannung warten. Seinen bisherigen Höchststand markierte der marktbreite Index im Oktober 2007 bei rund 1.576 Punkten.

    An der technologielastigen Nasdaq-Börse gewann der Composite-Index (NASDAQ Composite) 0,09 Prozent auf 3.259,47 Punkte nach. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stieg um 0,04 Prozent auf 2.811,17 Punkte.

    Das Wachstum der heimischen Wirtschaft im vierten Quartal wurde zwar in einer dritten Schätzung etwas angehoben, verfehlte aber die Markterwartung leicht. Die Stimmung der Einkaufsmanager in der Region Chicago hatte sich zudem im März unerwartet stark eingetrübt. Der entsprechende Index war auf den bisher tiefsten Wert in diesem Jahr gefallen, aber dennoch über der wichtigen Marke von 50 Punkten, die eine wirtschaftliche Belebung signalisiert, geblieben. Dass die wöchentliche Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe wieder deutlich gestiegen ist, wurde von den Experten der Deutschen Bank als recht typisch in der Zeit vor und nach den Osterfeiertagen bezeichnet.

    Bankaktien zählten im Dow zu den schwächsten Werten: Bank of America verloren 0,65 Prozent. JPMorgan (JPMorgan ChaseCo) sanken um 0,80 Prozent und gaben damit nahezu kontinuierlich seit Mitte März nach.

    Beim Blick auf weitere Einzelwerte stachen im Nasdaq 100 die Aktien von Biogen Idec hervor, die um 3,99 Prozent zulegten. Das Biotech-Unternehmen hatte am Mittwochabend nach Börsenschluss mitgeteilt, dass es von der US-Gesundheitsbehörde die Zulassung für das Multiple-Sklerose-Mittel Tecfidera erhalten habe.

    Im Composite-Index stiegen die Blackberry-Papiere (Blackberry) um 2,13 Prozent. Ein strikter Sparkurs hat den angeschlagenen Smartphone-Pionier vor neuerlichen Verlusten bewahrt. Das vom deutschen Manager Thorsten Heins geführte Unternehmen hatte im vierten Geschäftsquartal (bis Anfang März) einen Gewinn von unter dem Strich 98 Millionen US-Dollar (77 Mio Euro) erwirtschaftet. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Minus von 125 Millionen Dollar aufgelaufen. Heins rechnet auch im laufenden Quartal mit schwarzen Zahlen.

    Die Papiere von Mosaic (The Mosaic), einem Wettbewerber von K+S, zogen nach Zahlen um 0,32 Prozent an. Der Düngemittelhersteller verfehlte mit seinen Umsätzen die Erwartungen. Marktteilnehmer erinnerten jedoch an einen positiven Branchenkommentar von Goldman Sachs vor den Zahlen./ck/he

Nachrichten zu Bank of America Corp.

  • Relevant2
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Volatiler US-Dollar erwartet
Der neugewählte US-Präsident Donald Trump hat keinen Zweifel daran gelassen, dass Twitter für ihn das bevorzugte Medium ist, um seine Meinung zu verbreiten. Deshalb rät ein Devisen-Experte allen Forex-Händlern, sich einen Twitter-Acount zuzulegen.
18.01.17
Bank of America Buybacks to Accelerate (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17.01.17
JPMorgan, Bank of America Boost Visa, Mastercard (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bank of America Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.01.2017Bank of America Equal WeightBarclays Capital
01.12.2016Bank of America HoldStandpoint Research
16.11.2016Bank of America NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
08.11.2016Bank of America HoldDeutsche Bank AG
20.01.2016Bank of America buyJefferies & Company Inc.
20.01.2016Bank of America buyJefferies & Company Inc.
20.01.2016Bank of America buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.08.2015Bank of America OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
20.07.2015Bank of America OutperformRBC Capital Markets
17.07.2015Bank of America BuyArgus Research Company
03.01.2017Bank of America Equal WeightBarclays Capital
01.12.2016Bank of America HoldStandpoint Research
16.11.2016Bank of America NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
08.11.2016Bank of America HoldDeutsche Bank AG
27.02.2015Bank of America NeutralUBS AG
21.12.2012Bank of America verkaufenJMP Securities LLC
23.01.2012Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
27.10.2011Bank of America verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
20.10.2011Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
14.09.2011Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bank of America Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- US-Börsen mit leichten Gewinnen -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher. Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
E.ON SE ENAG99
Bayer BAY001
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Netflix Inc. 552484
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
BMW AG 519000
Siemens AG 723610