21.06.2013 20:07
Bewerten
(0)

Aktien New York: Leichte Verluste - Dow pendelt zwischen Minus und Plus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Mit etwas leichterer Tendenz haben sich die US-Börsen am Freitag im Verlauf präsentiert. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) fiel nach einer freundlichen Eröffnung um mehr als ein halbes Prozent ins Minus, berappelte sich aber wieder und stand zuletzt 0,05 Prozent tiefer bei 14.751,02 Punkten. Am Donnerstag hatte der Leitindex den höchsten Tagesverlust in Punkten (-354) seit November 2011 verzeichnet. Der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) sank am Freitag um 0,02 Prozent auf 1.587,88 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 (NASDAQ 100) fiel um 0,80 Prozent auf 2.867,16 Punkte.

    Nachdem Notenbankchef Ben Bernanke am Mittwoch erstmals konkret über einen Ausstieg aus der Politik des ultralockeren Geldes gesprochen habe, scheine sich die Lage am Freitag etwas zu beruhigen, hieß es aus dem Handel. Sarah Brylewski von Gekko Global Market verwies aber auf den heutigen "Hexensabbat". Dieser große Verfallstag an den Terminbörsen, an dem zahlreiche Optionen sowie Futures auf Indizes und auf einzelne Aktien auslaufen, sei typischerweise von hohen Schwankungen gekennzeichnet. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor sei aber auch die Meldung, dass chinesischen Banken eine schwere Liquiditätsklemme drohe.

    Aus Unternehmenssicht standen Oracle-Aktien (Oracle) im Mittelpunkt des Interesses. Der Softwarekonzern hatte mit der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen vor allem beim Umsatz enttäuscht. Die Aktien verloren zuletzt 8,66 Prozent. Facebook-Papiere (Facebook) hingegen stiegen um 1,13 Prozent, nachdem das Online-Netzwerk angekündigt hatte, Twitter bei Kurzvideos die Stirn zu bieten und seine Foto-Plattform Instagram zu erweitern.

    Im Dow waren die Titel von Procter & Gamble (ProcterGamble) Spitzenreiter mit einem Plus von 1,48 Prozent. Am unteren Ende des Tableaus befanden sich die Anteilsscheine von Hewlett-Packard (Hewlett-Packard (HP)) mit minus 2,06 Prozent.

    Sprint-Nextel-Aktien (Sprint Nextel) verloren 1,27 Prozent. Am Vorabend hatte der Clearwire-Verwaltungsrat seinen Aktionären die Annahme eines auf 5,00 US-Dollar je Aktie erhöhten Kaufgebots der Muttergesellschaft Sprint empfohlen. Sprint ist bislang mit rund 51 Prozent an CVlearwire beteiligt und will die Gesellschaft komplett übernehmen. Zuvor hatte Clearwire eine Offerte des Satelliten-TV-Anbieters Dish von 4,40 Dollar favorisiert./edh/he

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.08.2017Facebook BuyMizuho
31.07.2017Facebook OutperformRBC Capital Markets
31.07.2017Facebook kaufenJMP Securities LLC
31.07.2017Facebook overweightBarclays Capital
31.07.2017Facebook OutperformOppenheimer & Co. Inc.
08.08.2017Facebook BuyMizuho
31.07.2017Facebook OutperformRBC Capital Markets
31.07.2017Facebook kaufenJMP Securities LLC
31.07.2017Facebook overweightBarclays Capital
31.07.2017Facebook OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.02.2017Facebook HoldPivotal Research Group
28.07.2016Facebook market-performBernstein Research
28.01.2016Facebook market-performBernstein Research
05.11.2015Facebook market-performBernstein Research
31.07.2015Facebook market-performBernstein Research
31.07.2017Facebook SellPivotal Research Group
02.02.2017Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
04.11.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.07.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
25.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

Asiens Börsen mehrheitlich schwächer -- Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung -- Rücksetzer bei US-Aktien: Das rät Morgan Stanley Anlegern jetzt

VW weiter gegen Hardware-Nachrüstungen. Haribos US-Werk wird mit Millionen an Steuerhilfen gefördert.

Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
Amazon906866
AlibabaA117ME
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Allianz840400
BVB (Borussia Dortmund)549309