Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

26.12.2012 20:15

Senden

Aktien New York: Leichte Verluste - Einzelhandel enttäuscht

Bank of America zu myNews hinzufügen Was ist das?


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben am Mittwoch angesichts mit Enttäuschung aufgenommener Konjunkturdaten leichter tendiert. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) gab zwei Stunden vor Handelsschluss um 0,15 Prozent auf 13.119,81 Punkte nach. Der breit gefasste S&P-500-Index (S&P 500) verlor 0,37 Prozent auf 1.421,34 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq fiel der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 0,51 Prozent auf 2.997,21 Punkte. Der Auswahlindex NASDAQ 100 sank um 0,58 Prozent auf 2.642,72 Punkte. Das Handelsvolumen sei allerdings recht niedrig, sagten Händler.

 

    Am Dienstag waren die US-Aktienmärkte wegen Weihnachten geschlossen geblieben, nachdem am Montag nur verkürzt gehandelt worden war. An diesem Mittwoch geht die Wall Street schon wieder über die gesamte Distanz. Die europäischen Aktienmärkte beenden die Weihnachtsferien hingegen erst am Donnerstag.

 

    Händlern zufolge war das Weihnachtsgeschäft in den USA nicht so gut verlaufen wie erhofft. Dahinter seien besser als erwartet ausgefallene Hauspreisdaten verblasst. Das alles entscheiden Thema sei aber weiterhin der Haushaltsstreit in den USA. Präsident Barack Obama hatte seinen Weihnachtsurlaub abgebrochen, um rechtzeitig bis Donnerstag zu neuen Verhandlungen des Kongresses in Washington zu sein. Einigen sich Regierung und Republikaner nicht bis Silvester, treten in den USA massive Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft. Diese würde laut Ökonomen die US-Wirtschaft in eine Rezession stürzen und so auch die Weltwirtschaft belasten.

 

    Einzelhändler gehörten zu den schwächsten Werten im Dow Jones. So verloren Wal-Mart (Wal-Mart Stores) auf dem letzten Indexplatz 1,06 Prozent. Home Depot sackten um 0,32 Prozent ab. Bank of America legten an der Indexspitze um 2,91 Prozent zu./he

 

 

 

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bank of America Corp.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.10.13Bank of America haltenIndependent Research GmbH
17.10.13Bank of America kaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
26.09.13Bank of America haltenDeutsche Bank AG
31.05.13Bank of America haltenDeutsche Bank AG
15.05.13Bank of America haltenDeutsche Bank AG
17.10.13Bank of America kaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
19.12.12Bank of America strong buyRaymond James Financial, Inc.
12.12.12Bank of America overweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.12Bank of America buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
12.11.12Bank of America kaufenDie Actien-Börse
17.10.13Bank of America haltenIndependent Research GmbH
26.09.13Bank of America haltenDeutsche Bank AG
31.05.13Bank of America haltenDeutsche Bank AG
15.05.13Bank of America haltenDeutsche Bank AG
07.01.13Bank of America haltenIndependent Research GmbH
21.12.12Bank of America verkaufenJMP Securities LLC
23.01.12Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
27.10.11Bank of America verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
20.10.11Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
14.09.11Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bank of America Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen