12.04.2013 17:19
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Moderate Verluste nach Höhenflug - Daten belasten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag ihrem seit Wochenbeginn laufenden Höhenflug Tribut zollen müssen und moderat nachgegeben. Neben enttäuschenden Konjunkturdaten drückten negativ aufgenommene Zahlen aus dem Bankensektor etwas auf die Stimmung.

    Gut eine Stunde nach dem Handelsstart sank der Dow Jones Industrial (Dow Jones) um 0,20 Prozent auf 14.836,02 Punkte. Zuletzt hatte der Leitindex wiederholt Rekordstände markiert - auf Wochensicht winkt ihm auf dem aktuellen Niveau ein Plus von knapp zwei Prozent. Ähnliches sah die Entwicklung beim breit gefassten S&P-500-Index (S&P 500) aus, der zuletzt 0,41 Prozent auf 1.586,83 Punkte abgab, aber dennoch auf eine klar positive Wochenbilanz mit einem Anstieg um dreieinhalb Prozent zusteuert. An der Technologiebörse Nasdaq ging es für den Composite-Index (NASDAQ Composite) am Freitag um 0,34 Prozent auf 3.288,96 Punkte bergab und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) verlor 0,30 Prozent auf 2.850,63 Punkte.

    Der US-Einzelhandelsumsatz war im ersten Quartal so stark zurückgegangen wie seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr. Experten hatten hingegen mit einer Stagnation gerechnet. Außerdem hatte sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im April überraschend und deutlich eingetrübt. Dazu kamen geringer als erwartet gestiegene Lagerbestände der Unternehmen im Februar. Während die Umsätze zugelegt hatten, war das Verhältnis von Beständen zu Erlösen zurückgegangen - dieses gilt als Indikator für die Nachfrage./gl/he

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- BoJ will Spekulationen über Straffung der Geldpolitik einfangen -- Gesundheitsgesetz gescheitert - Trump will sich Steuerreform zuwenden

Ströer erhöht Dividende stärker als erwartet. Toshiba-Tochter Westinghouse droht angeblich Insolvenz. OPEC-Generalsekretär fordert zum Durchhalten auf. Audi-Chef steht nächste Woche schon wieder im Feuer. Ryanair-Chef sieht kaum Chancen für Air Berlin und Eurowings.

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Infineon Technologies AG623100
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
Nordex AGA0D655