12.04.2013 17:19
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Moderate Verluste nach Höhenflug - Daten belasten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag ihrem seit Wochenbeginn laufenden Höhenflug Tribut zollen müssen und moderat nachgegeben. Neben enttäuschenden Konjunkturdaten drückten negativ aufgenommene Zahlen aus dem Bankensektor etwas auf die Stimmung.

    Gut eine Stunde nach dem Handelsstart sank der Dow Jones Industrial (Dow Jones) um 0,20 Prozent auf 14.836,02 Punkte. Zuletzt hatte der Leitindex wiederholt Rekordstände markiert - auf Wochensicht winkt ihm auf dem aktuellen Niveau ein Plus von knapp zwei Prozent. Ähnliches sah die Entwicklung beim breit gefassten S&P-500-Index (S&P 500) aus, der zuletzt 0,41 Prozent auf 1.586,83 Punkte abgab, aber dennoch auf eine klar positive Wochenbilanz mit einem Anstieg um dreieinhalb Prozent zusteuert. An der Technologiebörse Nasdaq ging es für den Composite-Index (NASDAQ Composite) am Freitag um 0,34 Prozent auf 3.288,96 Punkte bergab und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) verlor 0,30 Prozent auf 2.850,63 Punkte.

    Der US-Einzelhandelsumsatz war im ersten Quartal so stark zurückgegangen wie seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr. Experten hatten hingegen mit einer Stagnation gerechnet. Außerdem hatte sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im April überraschend und deutlich eingetrübt. Dazu kamen geringer als erwartet gestiegene Lagerbestände der Unternehmen im Februar. Während die Umsätze zugelegt hatten, war das Verhältnis von Beständen zu Erlösen zurückgegangen - dieses gilt als Indikator für die Nachfrage./gl/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX auf Höhenflug -- Dow auf Rekordkurs -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Airbag-Defekt bei Audi -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück. Chevron trotzt Ölpreisrückgang. Exxon macht mehr Gewinn. Panasonic hebt Prognose an. Russische Notenbank stemmt sich mit Zinserhöhung gegen Rubel-Verfall. Daimler beteiligt sich an Motorradbauer MV Augusta.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?