12.04.2013 22:32
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Dow macht Verluste trotz schwacher Daten wett

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) hat am Freitag seine moderaten Verluste wettgemacht. Der US-Leitindex, der in den vergangenen Tagen wiederholt Rekordstände markiert hatte, trotzte enttäuschenden Konjunkturdaten sowie negativ aufgenommener Zahlen aus dem Bankensektor. Er schloss prozentual unverändert bei 14.865,06 Punkten und verbuchte damit auf Wochensicht ein Plus von mehr als zwei Prozent. Von Börsianern hieß es, die weltweit lockere Geldpolitik der Notenbanken stütze die Aktienmärkte. Zudem ließen die schwachen Daten keine baldige Verschärfung der US-Geldpolitik erwarten.

    Noch besser als beim Dow sah die Entwicklung beim breit gefassten S&P-500-Index (S&P 500) aus, der den Tag zwar mit einem moderaten Abschlag von 0,28 Prozent bei 1.588,85 Punkten beendete, aber eine Wochenbilanz mit einem Gewinn von über dreieinhalb Prozent vorweisen kann. An der Technologiebörse Nasdaq ging es für den Composite-Index (NASDAQ Composite) am Freitag um 0,16 Prozent auf 3.294,95 Punkte bergab und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) verlor 0,09 Prozent auf 2.856,48 Punkte. Beide Indizes verzeichneten aber ebenfalls eine starke Handelswoche./gl/he

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?