01.02.2013 22:17
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Dow über 14.000 Punkte auf Fünfjahreshoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sind dank positiv aufgenommener Wirtschaftsdaten deutlich fester ins Wochenende gegangen. Der Dow Jones Industrial Average (Dow Jones) kletterte erstmals seit Oktober 2007 über die Marke von 14.000 Punkten und schloss 1,08 Prozent höher bei 14.009,79 Zählern. Das Freitagsplus bescherte dem Leitindex auch eine positive Wochenbilanz von 0,8 Prozent. Im Januar summierte sich der Gewinn des Leitindex auf 5,8 Prozent. Dies war gleichzeitig der höchste Dow-Anstieg in einem Januar seit 1994. Der breit gefasste S&P-500-Index (S&P 500) stieg am Freitag um 1,01 Prozent auf 1.513,17 Punkte und erklomm damit ebenfalls den höchsten Schlussstand seit über fünf Jahren. Der Nasdaq-Composite-Index (NASDAQ Composite) kletterte um 1,18 Prozent auf 3.179,10 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) (NASDAQ 100) gewann 1,19 Prozent auf 2.763,96 Punkte.

 

    Im Fokus der Anleger stand der positiv gewertete Arbeitsmarktbericht. Die Zahl der in den Vormonaten geschaffenen Jobs wurde deutlich nach oben korrigiert. Mit dem Konsumklima der Uni-Michigan, dem ISM-Einkaufsmanagerindex und den Bauausgaben konnte eine Reihe weiterer Konjunkturdaten positiv überraschen. Die Aussichten für den US-Aktienmarkt bleiben nach Auffassung einer Portfolio-Managerin auf mittlere bis lange Sicht positiv. "Viele Unternehmen in den USA sind bilanziell gut aufgestellt und der Immobilienmarkt erholt sich", sagte sie. Zudem stütze die weiterhin lockere Geldpolitik der US-Notenbank. Voraussetzung für weitere Kursgewinne sei aber, dass der US-Haushaltsstreit gelöst werde./edh/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert über 3 Prozent - Angst vor Grexit löst Ausverkauf aus --US-Börsen deutlich im Minus -- Griechenland wird IWF-Rate am Dienstag nicht leisten -- K+S, PayPal-IPO im Fokus

Microsoft übergibt Geschäft mit Online-Werbung an AOL. Tsipras verbindet seine politische Zukunft mit Volksabstimmung. Euro erholt sich. EU lehnt Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms ab. S&P senkt Griechenland auf 'CCC-'. Merkel lehnt Schuldenschnitt für Athen ab. Gläubiger vereinbaren Stillhalten vor Griechen-Referendum.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?