04.10.2012 22:26
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Fester nach erneut guten Wirtschaftsdaten aus USA

    NEW YORK (dpa-AFX) - Erneut gute Wirtschaftsdaten aus den USA haben den New Yorker Börsen am Donnerstag weitere Kursgewinne beschert. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) ging 0,60 Prozent höher bei 13.575,36 Punkten aus dem Handel, der marktbreite S&P 500-Index (S&P 500) gewann 0,72 Prozent auf 1.461,40 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite Index (NASDAQ Composite) um 0,45 Prozent auf 3.149,46 Punkte zu, der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) rückte um 0,35 Prozent auf 2.828,60 Punkte vor.

 

    Der besser als erwartet ausgefallene Auftragseingang der Industrie habe den Markt nach verhaltenem Start klar ins Plus verholfen, sagten Händler. Die US-Industrie hatte zwar im August einen starken Rücksetzer bei ihren Neuaufträgen hinnehmen müssen, Volkswirte hatten aber ein noch dickeres Minus erwartet. Zudem waren die wöchentlichen Anträge auf Arbeitslosenhilfe weniger als erwartet gestiegen. Das schürte weiteren Optimismus vor dem Arbeitsmarktbericht am Freitag. Am Vortag hatten überraschend gute ADP-Daten zur Beschäftigung im privaten Sektor bereits ein positives Signal vor den offiziellen Zahlen des Arbeitsministeriums am Freitag geliefert. Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Bank von England hielten indes wie erwartet an ihrer Politik mit einem niedrigen Zinsniveau fest. Die Veröffentlichung des Protokolls der letzten US-Notenbanksitzung (Minutes) nahm auch kaum Einfluss auf die Börsen./fat/he

 

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?