09.01.2013 22:18
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Freundlich - Guter Start für Berichtssaison dank Alcoa

    NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem guten Start in die Berichtssaison haben die US-Standardwerte am Mittwoch freundlich geschlossen. Zeitweilig noch etwas deutlicher im Plus, rückte der Leitindex Dow Jones mit Rückenwind guter Alcoa-Zahlen um 0,46 Prozent auf 13.390,51 Punkte vor, nachdem er an den beiden letzten Handelstagen schwächer tendiert hatte. Der breiter gefasste S&P 500 Index (S&P 500) stieg um 0,27 Prozent auf 1.461,02 Punkte und auch die Technologiewerte an der Nasdaq schlossen fester. Der Composite-Index (NASDAQ Composite) legte um 0,45 Prozent auf 3.105,81 Zähler zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stieg um 0,33 Prozent auf 2.727,65 Punkte.

 

    Experten zufolge hat Alcoa mit den Zahlen eine positives Ausrufezeichen für die anstehende Berichtssaison gesetzt. "Wenn wir weitere gute Ergebnisse von großen Unternehmen sehen, dürfte dies dem Markt auf jeden Fall Rückenwind geben", so ein Marktbeobachter. Der Aluminiumkonzern war im Schlussquartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt und hatte einen unerwartet hohen Umsatz erwirtschaftet. Zudem punktete das Unternehmen, das wegen der breiten Verwendung des Metalls als ein Gradmesser für die Konjunktur gilt, mit einem zuversichtlicheren Ausblick: Aluminium bleibt nach Ansicht des Unternehmens gefragt./tih/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?