08.02.2013 22:23
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Gewinne dank guter Daten aus USA und Einigung in Europa

    NEW YORK (dpa-AFX) - Gestützt auf gute Daten aus den USA hat der Dow Jones Industrial am Freitag bei fast 14.023 Punkten den höchsten Stand seit Oktober 2007 erreicht. Auch die Einigung auf einen siebenjährigen Finanzrahmen für Europa wirkte positiv, sagten Händler. Der US-Leitindex (Dow Jones) bröckelte im Verlauf aber etwas von seinem Zwischenhoch ab. Er gewann schließlich 0,35 Prozent auf 13.992,97 Punkte. Im Wochenvergleich ergibt sich damit ein Minus von 0,12 Prozent. Der marktbreite S&P-500-Index(S&P 500) stieg um 0,57 Prozent auf 1.517,93 Punkte auf den höchsten Schluss seit mehr als fünf Jahren. An der technologielastigen Nasdaq Börse rückte der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 0,91 Prozent auf 3.193,87 Punkte vor. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) gewann 1,06 Prozent auf 2.775,56 Punkte. Das ist ein Wochenplus von 0,42 Prozent.

 

    Die Quartalsbilanzen der US-Unternehmen hätten wieder überwiegend positiv überrascht und das Handelsdefizit des Landes sei überraschend deutlich auf den tiefsten Stand seit fast drei Jahren gesunken - das hat laut Händlern wieder für gute Stimmung an den Börsen gesorgt. Auch eine weitere Entspannung in Europa nach der wieder aufflammenden Unsicherheit gerade zu Wochenbeginn verbessere die Stimmung an den Börsen. Der Chart des US-Leitindex zeigt indes aus Sicht eines Händlers von Gekko Global Markets ein spannendes Bild: "Der Dow konnte zwar wie auch heute immer wieder über die technisch wichtige 14.000-Punkte-Marke klettern, aber nur einmal darüber schließen." Für ein positives Szenario müsste der Widerstand bald nachhaltig überwunden werden./fat/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?