16.11.2012 22:22
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Gewinne nach ersten Gesprächen über Fiskalklippe

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Freitag verhalten optimistisch auf das mit Spannung erwartete erste Spitzengespräch im Weißen Haus zur Haushaltspolitik reagiert und hinzugewonnen. Nach anfänglichen Verlusten drehte der Der Dow Jones Industrial ins Plus und schloss mit einem Aufschlag von 0,37 Prozent bei 12.588,31 Punkten. Im Vergleich zur Vorwoche beträgt das Minus allerdings 1,77 Prozent. Für den marktbreiten S&P 500-Index (S&P 500) ging es um 0,48 Prozent auf 1.359,88 Punkte nach oben. An der Technologiebörse Nasdaq stieg der Composite Index (NASDAQ Composite) um 0,57 Prozent auf 2.853,13 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) um 0,39 Prozent auf 2.534,16 Punkte.

 

    Nachdem die US-Börsen seit der Wiederwahl von Präsident Barack Obama unter der Unsicherheit über die sogenannte Fiskalklippe gelitten hatten, sorgten Äußerungen des Republikaners John Boehner, dem Sprecher des Repräsentantenhauses, für etwas Hoffnung. Dieser hatte das erste Gespräch mit Präsident Barack Obama über den US-Haushalt als konstruktiv bezeichnet. Auch Vertreter der Demokraten äußerten sich nach dem gut einstündigen Gespräch verhalten optimistisch. Allerdings gab es von keiner Seite Anzeichen, dass sie ihre unterschiedlichen Positionen aufgeben. Sollte es nicht gelingen, die zum Jahresende drohenden automatischen Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen zu verhindern, halten Experten einen massiven Konjunktureinbruch für möglich./mis/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Dow leichter -- Ukraine wirft Russland Militäreinmarsch vor -- Lufthansa: Gespräche gescheitert, Streik am Freitag -- SAP, Apple, Samsung im Fokus

USA schmieden angeblich Syrien-Bündnis. Vivendi: Verhandeln exklusiv mit Telefonica über GVT-Verkauf. Deutsche Bank muss in London Strafe zahlen. Finanzinvestor übernimmt WMF. Sommerflaute lässt Arbeitslosigkeit steigen. Zalando schreibt operativ schwarze Zahlen.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen